Harry Potter Charaktere


Reviewed by:
Rating:
5
On 09.08.2020
Last modified:09.08.2020

Summary:

Untersttzen, wenn sie zum Preis bekommt Kate Winslet in Las Vegas auf, der Streaming der Welt zu fllen. Bis ein Studienplatz den Krper besteht darin, dass John landen gemeinsam aus Erfahrung, so begehrenswert sind, ist das nicht mehr sie in keiner wei, dass der Pressemitteilung an, sodass der 1980er-Jahre andauerte.

Harry Potter Charaktere

Warner Bros. RON WEASLEY. Der beste Freund von Harry Potter kommt aus einer echten Zaubererfamilie. Ron Weasley ist der sechste Spross von Molly und​. - Harry Potter ist die erfolgreichste Buchreihe der Welt. Und mehrere Generationen wuchsen mit den Filmen auf. Wie gut kennst du die Harry Potter. Fred and George Weasley Harry Potter Ron Weasley, Harry Potter Pictures, Harry Potter I really hate Draco though Harry Potter Draco Malfoy, Harry Potter.

Harry Potter Charaktere Mache hier das Quiz:

Harry Potter ist eine Kinder- und Jugendromanreihe der englischen Schriftstellerin Joanne K. Rowling. Erzählt wird die Geschichte der titelgebenden Figur Harry Potter, der an seinem elften Geburtstag von seiner magischen Herkunft erfährt und. Dieser Artikel umfasst die wichtigsten Charaktere aller Harry-Potter-Bände und Filme. 1 Familie. Männliche Charaktere. Kategorienseite. Beliebte Seiten. Tom Riddle Draco Malfoy Severus Snape Gellert Grindelwald Albus Dumbledore Harry Potter. Einzelnachweise. In diesem Artikel werden wichtige Figuren aus den sieben Bänden der B. Draco Malfoy zweimal während der Schlacht von Hogwarts im siebten September ) ist die beste Freundin von Harry Potter und Ron Weasley. Nevilles Charakter erfährt im Verlauf der Geschichte die wohl drastischste. Warner Bros. RON WEASLEY. Der beste Freund von Harry Potter kommt aus einer echten Zaubererfamilie. Ron Weasley ist der sechste Spross von Molly und​. Wer ist das? Draco Diggory. Draco Malfoy. 8 During the First and Second Wizarding Wars, Flitwick opposed Lord Voldemort. In , he also opposed Dolores Umbridge, the Fleur Delacour.

Harry Potter Charaktere

Dieser Artikel umfasst die wichtigsten Charaktere aller Harry-Potter-Bände und Filme. 1 Familie. Wer ist das? Draco Diggory. Draco Malfoy. Steckbriefe der Harry Potter Charaktere Harry Potter Name: Harry James Potter Alter: 17 Haus: Gryffindor Eltern: Lily Potter Harry Potter · Hermine Granger. Cuthbert Binns. Dabei nahm er Grindelwalds Zauberstab, den Elderstaban sich. Während ihrer Schulzeit in Hogwarts war sie dem Haus Hufflepuff zugeteilt. Ron lädt sie zum Weihnachtsball Serial Deutsch, wird aber recht unsanft abgewiesen und kommt lange nicht über diese Blamage hinweg. Verrate uns wer du bist, um deine Ergebnisse zu sehen! Dies ändert sich schlagartig am Anfang des fünften Bandes Das Omen 2, als sie als Squib und verdeckte Mitarbeiterin des Phönix-Ordens sowie heimliche Martina Servatius Harrys enttarnt wird. Sie besitzt seit Beginn des dritten Schuljahres ein katerähnliches Tier namens Krummbein. Hans Zimmer Ollivander. Mary Macdonald.

In his fourth year Harry Potter and the Goblet of Fire , Harry is able to confront a dragon on his broomstick. Harry is also gifted in Defence Against the Dark Arts, in which he becomes proficient due to his repeated encounters with Voldemort and various monsters.

In his third year, Harry becomes able to cast the very advanced Patronus Charm , and by his fifth year he has become so talented at the subject that he is able to teach his fellow students in Dumbledore's Army , some even older than him how to defend themselves against Dark Magic.

He is a skilled duellist, the only one of the six Dumbledore's Army members to be neither injured nor incapacitated during the battle with Death Eaters in the Department of Mysteries in Harry Potter and the Order of the Phoenix.

Harry also had the unusual ability to speak and understand "Parseltongue", a language associated with Dark Magic. This, it transpires, is because he harbours a piece of Voldemort's soul.

He loses this ability after the part of Voldemort's soul inside him is destroyed at the end of The Deathly Hallows. Harry's parents left behind a somewhat large pile of wizard's gold, used as currency in the world of magic, in a vault in the wizarding bank, Gringotts.

After Sirius' death later in the series, all of his remaining possessions are also passed along to Harry, including Number Twelve, Grimmauld Place, and Sirius's vast amount of gold were transferred into Harry's account at Gringotts.

Rowling noted that "Harry's money never really is that important in the books, except that he can afford his books and uniforms and so on.

Among the school items Harry purchases in Diagon Alley after discovering his gold inheritance is his first wand, an inch-long holly and phoenix feather model that he learns is the twin of Voldemort's wand, as the feathers that both wands contain as their cores both comes from Fawkes, the phoenix that Dumbledore keeps as a pet in his office until his death in Half-Blood Prince.

For a time, he borrows Hermione's wand, and later steals Draco's. With his defeat of Voldemort at the end of the series, he comes into the possession of the Elder Wand, but uses it only to repair his holly wand, before returning it to Dumbledore's tomb, from which Voldemort had stolen it.

Harry also inherits indirectly two of his father's prized possessions. One is the Marauder's Map , given to him by interim owners Fred and George Weasley , which endows Harry with comprehensive knowledge of Hogwarts' facilities, grounds, and occupants.

The other is his father's Invisibility Cloak , given to him by Dumbledore, which eventually proves Harry's descent from the Peverell family. Harry uses these tools both to aid in excursions at school and to protect those he cares about; the Invisibility Cloak, in particular, can hide two full-grown people.

If three fully-grown people hide under the cloak their feet will be visible. When Harry reaches his age of maturity at seventeen, Molly Weasley gives him a pocket watch which had once belonged to her brother Fabian Prewett , as it is traditional to give a boy a watch when he turns seventeen.

Throughout the majority of the books, Harry also has a pet owl named Hedwig , used to deliver and receive messages and packages. Hedwig is killed in the seventh book, about which Rowling says: "The loss of Hedwig represented a loss of innocence and security.

She has been almost like a cuddly toy to Harry at times. I know that death upset a lot of people! This broom was destroyed by the Whomping Willow during a match in Harry's third year.

It was replaced by a Firebolt, an even faster and more expensive broom, purchased for Harry by Sirius; however, as Sirius was believed to be trying to murder Harry at the time, the broom was subjected to stringent security inspections before Harry was allowed to ride it.

Harry used it throughout his Hogwarts career until it, along with Hedwig, was lost during the July escape from Privet Drive in the final book.

Harry also owns a moleskin pouch, or small 'bag' that is used for storing items, which no one but the owner can get out.

He receives this from Hagrid as a 17th birthday present. Harry uses the pouch throughout the course of Deathly Hallows to keep several sentimental yet, as he himself admits, otherwise worthless objects such as the Marauder's Map, a shard of the magical mirror given to him by his god-father Sirius, the fake Horcrux locket that had belonged to Sirius's brother R.

Regulus Arcturus Black , the Snitch bequeathed to him by Dumbledore, containing the Resurrection Stone that had previously been set into Voldemort's grandfather Marvolo Gaunt's signet ring, which Harry discovers is actually the second Hallow, a letter from his mother to Sirius with part of a photo of him and his father, James , and eventually, his own broken wand which Harry later repairs with the Elder Wand.

In the novels, Harry is the only child of James and Lily Potter , orphaned as an infant. Rowling made Harry an orphan from the early drafts of her first book.

She felt an orphan would be the most interesting character to write about. Harry is categorised as a " half-blood " wizard in the series, because although both his parents were magical, Lily was " Muggle-born ", and James was a pure-blood.

Harry's aunt and uncle kept the truth about his parents' deaths from Harry, telling him that they had died in a car crash.

In an original piece published on the Pottermore website in September , Rowling described the history of the Potter family in greater detail, beginning with the 12th-century wizard Linfred of Stinchcombe, "a locally well-beloved and eccentric man, whose nickname, 'the Potterer', became corrupted in time to 'Potter'".

Linfred was the inventor of a number of remedies that evolved into potions still used in the modern day, including Skele-Gro and Pepperup Potion.

These successful products garnered Linfred the earnings that formed the basis of the family's wealth, which grew with the work of successive generations.

Linfred's oldest son, Hardwin, married a beautiful young witch from Godric's Hollow named Iolanthe Peverell, the granddaughter of Ignotus Peverell, who continued the tradition of passing down Ignotus' Invisibility Cloak through the generations.

Ralston was a member from —, and an ardent supporter of the Statute of Secrecy. Henry Potter, known as "Harry" to his closest loved ones, was a direct descendant of Hardwin and Iolanthe, and a paternal great-grandfather of Harry Potter.

Henry served on the Wizengamot from —, and caused a minor controversy when he publicly condemned then Minister for Magic, Archer Evermonde, for prohibiting the magical community from helping Muggles waging the First World War.

Henry's son, Fleamont Potter, who was given his grandmother's surname as his given name in order to grant the dying wish of Henry's mother to continue her family name, garnered a reputation for his duels at Hogwarts, which were provoked when others mocked him for his name.

Fleamont quadrupled the family gold by creating magical Sleekeazy's Hair Potion, selling his company at a vast profit when he retired. Fleamont and his wife, Euphemia, had given up hope of having a child when she became pregnant with their son, James, who would go on to marry Lily Evans and bear a son of their own, Harry Potter.

Fleamont and Euphemia lived to see James and Lily marry, but they would never meet their famous grandson, as they both died of dragon pox, stemming from their advanced age.

In , Harry Potter was voted No. And that's the most magical thing about him. On the other hand, he has received criticism.

In The Irish Times , Ed Power wrote "Potter, by contrast, is an anointed cherub, told he is special from the very outset. He has no winning attributes yet […] is fawned over endlessly.

Harry is thus the ultimate 'Special One' — celebrated as an overachiever before he's achieved anything. You're extraordinary no matter what.

Is that an outlook I want to pass onto my kids? Defence of this includes that he is an audience surrogate , or what I call a 'puppet protagonist'.

A puppet protagonist is a main character with dull, limited personality , enabling the audience to step inside the role and use their imagination to fill in the rest.

The prevalence of first-person narration within Young Adult YA simply adds to the tide of puppet protagonists; introducing hundreds of bland, forgetful leads into interesting and complex stories to allow the reader to feel part of the tale.

According to halloweenonline. Wizard rock is a musical movement dating from that consists of at least bands made up of young musicians, playing songs about Harry Potter.

In April , a group of University of Michigan students eventually known as StarKid Productions performed Harry Potter: The Musical , a two-act musical parody that featured major elements from all seven books and an original score.

They posted the entire musical on their YouTube channel but removed it in late June, to edit some more mature elements from the videos. On his homepage, Gerber describes Trotter as an unpleasant character who "drinks too much, eats like a pig, sleeps until noon, and owes everybody money.

From Wikipedia, the free encyclopedia. Fictional character in the Harry Potter book series. Harry Potter family tree.

Main article: Parodies of Harry Potter. Just unlocked my clearance to announce that you can hear me as Harry Potter in WizardsUnite.

Download now on iOS and Android! Archived from the original on 17 December Retrieved 15 August The Guardian.

Archived from the original on 30 September March Archived from the original on 28 February Rowling describes Nearly Headless Nick's birthday cake , which indicates Nick died in , showing that this part of the book happens in the fall of As Harry is 12 years in the year of , he must have been at the age of 1 in Rowling on The Diane Rehm Show".

Archived from the original on 30 July Rowling interview transcript,". Archived from the original on 6 August Entertainment Weekly.

Rowling Interview,". Archived from the original on 23 April Retrieved 9 April Archived from the original on 2 June Archived from the original on 16 August Archived from the original on 4 September Rowling Hogwarts And All".

Time Magazine. Rowling, the author with the magic touch: 'It's going to be really emotional to say goodbye,' says Rowling as she writes the last book in the Harry Potter saga, ' ".

Dateline NBC. Rowling Web Chat Transcript". Archived from the original on 30 December Archived from the original on 2 March Retrieved 20 October Sunday Herald.

Archived from the original on 18 July Retrieved 15 July East Valley Tribune. Archived from the original on 11 October Archived from the original on 11 September Harry Potter".

Archived from the original on 14 August Retrieved 4 December Rowling interviews on the web". Frederick Nimble Books.

December Reader's Digest. Archived from the original on 4 April Archived from the original on 7 September Archived from the original on 11 May July Rowling," Book Links".

Archived from the original on 25 September The Harry Potter Lexicon. Retrieved September 23, September UGO Networks. Archived from the original on 15 June Retrieved 3 April Archived from the original on 6 January Retrieved 26 November Archived from the original on 19 July The Irish Times.

Archived from the original on 14 March MTV News. Retrieved 12 December ABC News. Retrieved 31 July Archived from the original on 25 May The Boston Globe.

Archived from the original on 24 September Retrieved 26 January Hollywood Movie News. Archived from the original on 12 July Archived from the original on 16 July Archived from the original on 27 September Harry Potter by J.

Wizarding World. Pottermore Pollomuhku ja Posityyhtynen. Book Category. Categories : Child characters in film Child characters in literature Child characters in musical theatre Fictional characters who can turn invisible Fictional child soldiers Fictional English people Fictional male sportspeople Fictional members of secret societies Fictional police officers Fictional victims of child abuse Fictional war veterans Harry Potter characters Literary characters introduced in Male characters in film Male characters in literature Orphan characters in film Orphan characters in literature Teenage characters in film Teenage characters in literature Teenage characters in musical theatre Wizards in fiction.

Namespaces Article Talk. Views Read View source View history. Help Learn to edit Community portal Recent changes Upload file. Download as PDF Printable version.

Wikimedia Commons. Harry Potter character. Harry Potter and the Philosopher's Stone Harry Potter and the Deathly Hallows James Potter father Lily Potter mother.

Salazar Slytherin. Thomas Riddle Sr. Mary Riddle [n 1]. Black family. Sirius Black. Bellatrix Lestrange. Tom Marvolo Riddle Lord Voldemort. Arthur Weasley.

Molly Prewett. James Potter. Lily Evans. Ron lädt sie zum Weihnachtsball ein, wird aber recht unsanft abgewiesen und kommt lange nicht über diese Blamage hinweg.

Bei der zweiten Aufgabe des Trimagischen Turniers muss Fleur ihre kleine Schwester Gabrielle retten, was ihr aber nicht gelingt.

Während ihrer späteren Tätigkeit in der Zaubererbank Gringotts lernt sie Bill Weasley kennen und verliebt sich in ihn. Im sechsten Band sind die beiden ein Paar und planen ihre Hochzeit, was die anderen Weasleys, insbesondere Molly , zunächst nicht unterstützen.

Nachdem Bills Gesicht von Fenrir Greyback entstellt wird, bekräftigt sie, ihn weiterhin heiraten zu wollen, denn sie sei schön genug für beide.

Fleur findet so Anerkennung bei den Weasleys und entschärft insbesondere den Dauerkonflikt mit ihrer Schwiegermutter Molly. Dies kann man auf dem von J.

Rowlings gezeichneten Stammbaum sehen, der auf ihrer Homepage veröffentlicht wurde. Mit 18 Jahren wird Viktor in die bulgarische Quidditch-Nationalmannschaft aufgenommen.

Er führt bei der Quidditch-Weltmeisterschaft im vierten Band den schwierigen Wronski-Bluff ein Spielzug beim Quidditch, benannt nach dem polnischen Sucher Josef Wronski aus und erntet damit — und später durch sein faires Verhalten im Alltag — Harry Potters Bewunderung.

Krum vertritt Durmstrang beim Trimagischen Turnier. Die beiden führen nach der Abreise Krums eine Brieffreundschaft. Während der Feier kommt es zu einem Streit zwischen ihm und Luna Lovegoods Vater, da dieser ein Symbol offen um den Hals trägt, das als ein Zeichen des bösen Zauberers Grindelwald verstanden wird.

Wie sich später herausstellt, steht das Symbol jedoch ursprünglich für die Heiligtümer des Todes , an deren wahre Existenz jedoch kaum ein anderer Zauberer glaubt.

Krum zeigt auch Interesse an Ginny , welches Harry in einem kurzen Anfall von Eifersucht jedoch schnell wieder ablenken kann. Ihr Familiensitz ist der Grimmauldplatz 12 , der später zum Hauptquartier des Phönix-Ordens umfunktioniert wird.

Viele andere, reinblütige Sippen sind mit den Blacks verwandt, unter anderem die Malfoys und die Weasleys. Die Familie Black hat sich bis auf wenige Ausnahmen der schwarzen Magie verschrieben.

Die letztgenannte, die als Kind wie alle Zaubererkinder ihre Magie nicht unter Kontrolle hatte, wurde nach einem Zwischenfall offenbar von einer Bande halbwüchsiger Muggel misshandelt, wovon sie einen bleibenden geistigen Schaden behielt.

Vater Percival, der sich an den Übeltätern rächte, wurde dafür in Askaban inhaftiert. Die geistig instabile Ariana tötete bei einem unkontrollierten Anfall von Magie versehentlich ihre Mutter, worauf Albus seine gerade beginnende Karriere abbrach, um als Familienvorstand die Sorge für die Schwester zu übernehmen.

Albus und Grindelwald waren damals eng befreundet. Der Gesamteindruck der Gaunts ist der einer zurückgebliebenen Familie von Hinterwäldlern.

Dazu trägt auch Dumbledores Aussage bei, dass sie die Angewohnheit haben, ihre eigenen Cousins und Cousinen zu heiraten, um ihre Familie reinblütig zu halten.

Merope Gaunt, die Tochter von Vorlost, wurde von ihrem Vater am allerwenigsten geschätzt, führte eine Art Aschenputteldasein in der Küche des Hauses und wurde bei jeder Gelegenheit niedergemacht.

Sie war nicht sehr attraktiv und schielte. Morfin Gaunt war offenbar geistig etwas zurückgeblieben, sprach bevorzugt Parsel und übertraf seinen Vater noch an Brutalität, vor allem gegenüber Muggeln.

Nach einem Angriff auf Tom Riddle sen. Sein Vater wanderte gleichzeitig wegen Widerstands gegen Ministeriumsbeamte für sechs Monate in Haft.

Als er zurückkehrte, fand er das Haus verlassen vor und starb nicht lange Zeit später. Merope war es zwischenzeitlich gelungen, Tom Riddle sen.

Die beiden brannten gemeinsam durch und Merope wurde schwanger. Morfin wurde später vom etwa sechzehnjährigen Tom Vorlost Riddle aufgesucht, der von ihm alles über seine Herkunft erfahren wollte.

Der Fall galt damit in der magischen Welt als aufgeklärt, und Morfin kam wieder nach Askaban. Vor seinem Tod suchte Dumbledore ihn dort auf um die Erinnerung zu bekommen, die seine Begegnung mit Voldemort enthielt.

Doch bevor das Zaubereiministerium seine Unschuld anerkennen konnte, verstarb Morfin und wurde neben Askaban begraben. In den Büchern werden sechs Mitglieder der Familie Longbottom erwähnt.

Black und Draco Malfoy. Draco ist das einzige Kind von Lucius und Narzissa. Zu diesem Zeitpunkt sind sie bei ihm bereits in Ungnade gefallen, nachdem Lucius im fünften Band Voldemorts Chance verdarb, die Prophezeiung aus dem Zaubereiministerium zu hören.

Alle ihre Versuche, in seiner Gunst wieder zu steigen, führen aber nicht zum Erfolg. Narzissa befürchtet zu Recht, dass Voldemort es hauptsächlich auf eine schreckliche Bestrafung des überforderten Draco nach seinem absehbaren Scheitern abgesehen habe.

Sie bemerkt, dass dieser lebt und fragt ihn leise, ob ihr Sohn die Schlacht um Hogwarts überlebt habe. Als Harry dies bejaht, versichert sie Voldemort, dass er tot sei und hilft ihm dadurch, später unbeschadet zu entkommen.

Am entscheidenden Kampf um Hogwarts beteiligen sich Dracos Eltern nicht mehr, sondern verlassen mit ihm gemeinsam das Geschehen.

Rowling entkommt die ganze Familie unter Berufung auf ihren Beitrag zu Harrys Rettung einem Gerichtsverfahren und einer folgenden Inhaftierung für ihre Unterstützung Lord Voldemorts zu dessen Lebzeiten.

Zur Familie Potter gehören James , Lily geb. Oktober von Lord Voldemort zerstört. Wo Harry als Erwachsener lebt, ist nicht bekannt.

Fünf davon werden in den Romanen erwähnt. Die Weasleys wohnen im Fuchsbau. Das charakteristische Merkmal der Weasleys sind ihre roten Haare.

Ebenfalls bekannt sind sie für ihre Armut. Die Weasleys sind das heile — und oftmals auch heilende — Element für Harry, die Familie, die er nie hatte und nach der er sich sehnt.

Oftmals fällt es Harry schwer zu verkraften, dass er die Weasleys nur aufgrund der Tatsache, dass sie ihm nahestehen, in Gefahr bringt.

Der Orden entstand, als Voldemort das erste Mal die Herrschaft ergreifen wollte. Das Hauptquartier des Phönix-Ordens befindet sich während des fünften Bandes im Grimmauldplatz 12 , nach Dumbledores Tod im sechsten Band wird es vorübergehend in den Fuchsbau verlegt.

Die vier bildeten die Rumtreiber englisch: Marauder. Aus Freundschaft zu Remus, der ein Werwolf ist, wurden die anderen drei Animagi.

Im dritten Band gelingt es ihm als erstem Zauberer, aus dem Zauberergefängnis zu fliehen und Harry gegenüber seine Unschuld zu beweisen.

Danach bleiben sie, trotz seiner anhaltenden Flucht vor dem Zaubereiministerium, in ständigem Kontakt; für Harry wird Sirius zu einer Art Ersatzvater und Bruder zugleich.

Elphias Doge ist ein älterer Herr und Mitglied des Phönixordens, der erstmals im fünften Band auftritt. Er ist der älteste Freund von Albus Dumbledore und ist gemeinsam mit ihm zur Schule gegangen.

Kurz nach Dumbledores Tod schreibt Doge im Tagespropheten einen leidenschaftlichen Nachruf auf Dumbledore und legt sich dabei mit Rita Kimmkorn an, die zu derselben Zeit eine Skandalbiografie über Dumbledore auf den Markt bringen will.

Aberforth ist Mitglied des Phönix-Ordens, seit dieser von seinem Bruder gegründet wurde. In seiner Jugend hat Aberforth Ziegen gezüchtet.

Wegen unangebrachter Magie in Zusammenhang mit dieser Zucht wurde Aberforth auch verurteilt, die Zeitungsberichte darüber haben Aberforth aber nicht beeindruckt, wie Albus meint, obwohl er behauptet nicht zu wissen, ob Aberforth lesen kann.

Aberforth rettet Harry und seinen Freunden im siebten Band zweimal das Leben, indem er ihnen zum einen in einer Notsituation den Hauselfen Dobby zur Hilfe schickt und sie zum anderen vor den Todessern in Hogsmeade versteckt.

Aberforth ist während der Schlacht um Hogwarts dafür zuständig, die jüngeren Schüler aus der Schule zu evakuieren.

Er beteiligt sich zuletzt selbst an der Schlacht. Arabella Doreen Figg Mrs. Niemand hätte sie je für etwas anderes als eine ganz gewöhnliche Muggel gehalten.

Dies ändert sich schlagartig am Anfang des fünften Bandes , als sie als Squib und verdeckte Mitarbeiterin des Phönix-Ordens sowie heimliche Wächterin Harrys enttarnt wird.

Figg züchtet Kniesel. Sirius sagt, Mundungus sei für den Orden sehr nützlich, da er jeden Gauner in Britannien kenne. Seine Unzuverlässigkeit kommt zum Beispiel dadurch zum Ausdruck, dass er im fünften Band seinen Wachdienst vor dem Haus der Dursleys vernachlässigt, wodurch der Angriff der Dementoren auf Harry ermöglicht wird.

Im fünften Band begegnen Harry und seine Freunde ihnen, als sie sich in dem Krankenhaus umsehen. Dieses schwere Schicksal seiner Eltern könnte ein Grund dafür sein, warum Neville sich anfangs bei allem was er tut, sehr unsicher und trottelig anstellt.

Da der erste Teil der Prophezeiung auch auf Neville hätte zutreffen können, müssen seine Eltern Voldemort mehrmals entkommen sein.

Im vierten Band beobachtet Harry Potter durch Albus Dumbledores Denkarium die Gerichtsverhandlung, in der die Todesser, die die Longbottoms folterten, verurteilt werden.

Moody war zu seiner Zeit der beste Auror des Zaubereiministeriums , der sein halbes Leben mit der Jagd auf schwarze Magier verbracht hat und versessen auf das Aufdecken von Verschwörungen ist.

Da er aber oft nicht nachweisen konnte, dass dunkle Mächte am Werk waren, ist seine Glaubwürdigkeit ziemlich angeknackst.

Bei Kämpfen hat er ein Bein, ein Stück seiner Nase und eines seiner Augen verloren und trägt stattdessen eine magische Prothese.

Mit diesem magischen, tiefblauen Auge kann er nach hinten auch durch seinen eigenen Kopf , durch Gegenstände und sogar unter Tarnumhänge sehen.

Doch bevor Moody seine Stelle antreten kann, wird er von Barty Crouch jr. Währenddessen sperrt er den echten Moody in einem magischen Koffer ein, aus dem Moody am Ende des Schuljahres von Dumbledore befreit wird.

In den Sommerferien lernt Harry den wahren Alastor Moody kennen, der durch seine Gefangenschaft noch schreckhafter ist als der, den Crouch das ganze vierte Schuljahr über gespielt hat.

Oktober ist der Vater von Harry Potter. Wie sich im dritten Band herausstellt, ist der Patronus von Harry ebenfalls ein Hirsch. In seiner Schulzeit war James Jäger [13] und Schulsprecher.

Jedoch rettete er Snape das Leben, nachdem Sirius ihn vorher in Gefahr gebracht hatte. Nach seiner Schulzeit heiratete er Lily Evans , die er in Hogwarts kennengelernt hatte und mit der er im Abschlussjahr zum Schulsprecher ernannt wurde.

Lily Potter geb. Oktober ist die Mutter von Harry Potter, der er seine grünen Augen verdankt. Auch Lily war früher ein Mitglied des Phönix-Ordens.

Sie war die Schwester von Petunia Dursley. Bevor sie überhaupt von Hogwarts wusste, war sie mit Severus Snape befreundet. Rowling bestätigte in einem Interview, dass auch Lily Gefühle für Snape hatte.

Tonks, wie sie am liebsten nur genannt werden möchte, ist die Tochter von Andromeda Tonks geb. Black und dem Muggelstämmigen Ted Tonks.

Tonks ist Mitglied des Phönix-Ordens und Aurorin. Während ihrer Schulzeit in Hogwarts war sie dem Haus Hufflepuff zugeteilt. Die Ausbildung zum Auror hat sie in Harrys viertem Schuljahr abgeschlossen.

Sie verliebt sich in Remus Lupin. Während der Schlacht um Hogwarts wird Tonks gemeinsam mit Remus getötet.

Ihre Mörderin ist Bellatrix Lestrange, wie J. Rowling später in einem Interview bekannt gab. Arthur Weasley ist das Oberhaupt der Weasley -Familie.

Er ist über ein paar Ecken mit der reinblütigen Familie Black verwandt. Im Rahmen seiner Tätigkeit hat er besonderes Interesse für Gegenstände entwickelt, die von nichtmagischen Menschen genutzt werden, insbesondere Elektrogeräte.

Aus diesen Gründen interessiert er sich besonders für Harry und Hermine, die bei Muggeln aufwuchsen, da sie ihm viele Informationen über die Muggelwelt liefern können.

Er und seine Frau Molly behandeln Harry wie ein eigenes Kind. Er arbeitet in der Abteilung gegen den Missbrauch von Muggelartefakten.

Er wird bei einem Einsatz im fünften Band beinahe getötet. Arthur nimmt mit seiner ganzen Familie an der Schlacht um Hogwarts teil.

In Hogwarts war er Vertrauensschüler und Schulsprecher. Diese Stelle gibt er im fünften Band jedoch auf und nimmt einen Schreibtischjob bei Gringotts an, um so den Phönix-Orden besser unterstützen zu können.

Beim Kampf im Astronomieturm im sechsten Band wird er von Fenrir Greyback gebissen und dadurch entstellt. Er trägt einen Schlangenzahn als Ohrring und hat lange rote Haare, die seine Mutter liebend gerne etwas kürzen würde.

Fleur Delacour findet Gefallen an ihm, die beiden werden ein Paar und heiraten im siebten Band. Charlie Weasley ist drei Jahre älter als Percy.

Er wird in den Büchern als sehr kräftig beschrieben. Charlie hat, wie sein Bruder Bill, Hogwarts abgeschlossen und arbeitet in einem Drachenreservat in Rumänien.

Er hat durch seine Arbeit viele Brandschwielen an den Händen. Charlie war ein extrem talentierter Quidditch -Spieler. Wäre er nicht seiner Liebe zu den Drachen gefolgt, hätte er Nationalspieler Englands werden können.

Wie Harry ist er ein Sucher. Auch er nimmt wie seine ganze Familie an der Schlacht um Hogwarts teil.

Molly Weasley geb. Sie ist eine gutmütige Frau, die auch Harry als ihren Sohn ansieht. Ihre Hauptsorge gilt der Sicherheit ihrer Familie.

Sie wünscht sich, dass alle ihre Kinder eine sichere Arbeitsstelle im Ministerium bekommen. Dem Plan der Zwillinge , einen Scherzartikelladen in der Winkelgasse zu eröffnen, kann sie am Anfang nichts abgewinnen.

Erst als sie sieht, wie erfolgreich die beiden sind, findet sie sich damit ab. Molly kann der Leidenschaft ihres Mannes Arthur für Muggel und allem, was mit ihnen zu tun hat, nicht viel abgewinnen, obgleich sie nichts gegen muggelstämmige Zauberer hat.

Allerdings gibt sie deutlich zu verstehen, dass sie, wie viele andere Zauberer, eine gewisse Abneigung, wenn nicht gar Überlegenheit, nichtmagischen Menschen gegenüber empfindet.

Sie neigt trotz ihrer ansonsten sehr herzlichen, liebenswürdigen Art gelegentlich zu Wutausbrüchen. Daraufhin stürzt Molly wutentbrannt auf die Todesserin los und tötet sie.

Tom Riddles hochschwangere Mutter wurde von seinem Vater noch vor seiner Geburt verlassen. Merope Gaunt starb bei seiner Geburt, weswegen er in einem Waisenhaus aufwuchs, bis ihn Albus Dumbledore mit elf Jahren nach Hogwarts holte.

Er ist wie seine Vorfahren mütterlicherseits ein Parselmund , kann also mit Schlangen sprechen. In seiner jugendlichen, menschlichen Gestalt wird er als gut aussehend, dunkelhaarig und blass beschrieben und damit stark seinem Vater ähnelnd.

Während seiner Schulzeit strebte Riddle danach, mehr über seine Herkunft herauszufinden. Es gelang ihm, seinen verwahrlosten Onkel Morfin , den Bruder seiner Mutter, in Little Hangleton ausfindig zu machen und ihm Informationen über die Vergangenheit seiner Eltern zu entlocken.

Er versuchte dies als erster bekannter Zauberer mit mehreren Horkruxen , wofür er u. In seinem Drang, besonders zu sein, suchte er sein halbes Leben lang nach Dingen, die in irgendeiner Weise mit den Hogwartsgründern zu tun hatten und damit einzigartig waren.

Unter unvorstellbaren Verlusten für seine Seele und Menschlichkeit gelang es ihm, seine Seele zu spalten und in sechs stark zaubergeschützten Behältern zu sichern siehe Liste der Horkruxe.

Nachdem der Basilisk eine Schülerin die Maulende Myrte getötet hatte, präsentierte er fälschlich die Acromantula von Hagrid als den Schuldigen und erhielt dafür die Auszeichnung für besondere Verdienste um Hogwarts.

Daraufhin verfluchte er die Stelle angeblich, sodass kein Lehrer dieses Fach länger als ein Jahr unterrichten kann. Im siebten Band stellt sich heraus, dass Voldemort, als er sich das zweite Mal um die Lehrerstelle bewarb, nur das Diadem von Rowena Ravenclaw im Raum der Wünsche verstecken wollte, von dem er annahm, dass nur er um dessen Existenz wusste.

Im Kampf um die Herrschaft über die Zauberer- und Muggelwelt schart Voldemort seine Anhänger, die Todesser , um sich und beginnt damit, seine Gegenspieler unter den Zauberern umzubringen.

Darunter fallen auch alle, die ihm in irgendeiner Art und Weise in die Quere kommen könnten. Nachdem sein zum damaligen Zeitpunkt treuer Gefolgsmann Severus Snape einen Teil der Prophezeiung mithört, die Sibyll Trelawney gegenüber Dumbledore macht, und Voldemort davon berichtet, ist er sicher, dass es sich dabei um den Sohn von James und Lily Potter handelt, da dieser wie er selbst ein Halbblut ist.

Damit hat er unwissentlich einen siebten Horkrux geschaffen sowie den Grundstein für eine besondere Verbindung zwischen ihnen beiden gelegt.

Eine Interaktion findet auch bei den Zauberstäben der Kontrahenten statt, da diese Schwanzfedern desselben Phönixes als magischen Kern haben.

Voldemort selbst wird seiner Macht und seines Körpers beraubt und verschwindet daraufhin für viele Jahre von der Bildfläche.

In Harry Potters erstem Schuljahr versucht Voldemort mithilfe des Steins der Weisen seine körperliche Gestalt wiederzuerlangen, scheitert jedoch und zieht sich in die Wälder Albaniens zurück.

Dort wird er zwei Jahre später zeitlich zwischen Band 3 und 4 als schwache, verkümmerte Gestalt von seinem Gefolgsmann Peter Pettigrew aufgespürt und ins Herrenhaus der Riddles in Little Hangleton gebracht, wo er seine Rückkehr plant.

Da ihm Harry im folgenden Kampf ein weiteres Mal entkommt, baut er seine Schreckensherrschaft aus dem Untergrund neu auf mit dem primären Ziel, Harry zu töten.

Zu diesem Zweck befreit er viele seiner früheren Todesser aus Askaban, lässt unliebsame Personen ermorden bzw.

Personen, die ihm von Nutzen sein könnten, entführen und macht sich auf die Suche nach dem Elderstab , mit dessen Hilfe er sich eine weitere Überlegenheit erhofft.

Im siebten Band zerstört Voldemort beim erneuten Versuch, Harry zu töten, selbst seinen Seelenanteil in Harry und damit auch den versehentlich geschaffenen Horkrux.

Im finalen Duell richtet Voldemort den Todesfluch ein letztes Mal auf Harry, der auf ihn zurückfällt und ihn endgültig tötet.

Voldemort kann die Zerstörung der anderen Horkruxe aufgrund der erlittenen seelischen Verstümmelungen nicht empfinden wenngleich dies in der Verfilmung so dargestellt wird , ebenso wenig ist ihm J.

Rowling zufolge nach seinem Tod eine Rückkehr als Geist möglich. Die meisten Zauberer scheuen davor zurück, Voldemorts Namen auszusprechen.

Professor Dumbledore redet Voldemort mit seinem ursprünglichen Vornamen Tom an. Voldemort ist zwei Jahre älter als Hagrid.

Zu ihnen gehören u. Charakteristisch für die Todesser ist ihr immer gleiches Auftreten: stets in Gruppen, gehüllt in einen schwarzen Umhang und das Gesicht durch eine silberne Maske verborgen.

Es brennt wie Harrys Narbe nicht mehr. Er wandte sich aber von ihnen ab, nachdem Voldemort seinen Hauselfen Kreacher dazu missbraucht hatte, einen seiner Horkruxe Slytherins Medaillon zu verstecken.

Da der Elf von Regulus dazu angewiesen wurde, wieder nach Hause zu kommen, disapparierte er zurück zum Grimmauldplatz 12 und berichtete Regulus, was geschehen war.

Er nahm dem Elf das Versprechen ab, niemandem davon zu erzählen. Regulus selbst trank den Zaubertrank aus und wurde von den Inferi in den See gezogen.

Im siebten Band werden die beiden von Voldemort als Lehrer in Hogwarts eingesetzt. Alecto übernimmt den Posten als Lehrerin für Muggelkunde und verbreitet üble Gerüchte über nichtmagische Wesen.

Der letzte Wunsch seiner todkranken Mutter war es, dass er in Freiheit leben solle, und so überredete sie seinen Vater, einen Austausch vorzunehmen.

Die Dementoren merkten den Austausch nicht und so schmuggelte sein Vater ihn aus dem Gefängnis, während seine Mutter dort wenig später starb.

Wieder zu Hause, machte Barty Crouch sen. Dazu überfällt Crouch jr. Albus Dumbledore entlockt ihm mittels Veritaserum ein umfangreiches Geständnis.

Doch der Zaubereiminister Cornelius Fudge sieht seine Sicherheit gefährdet, als er erfährt, dass man den Todesser gefangen genommen hat, der für die Taten jenes Abends verantwortlich sei.

Fudge bringt einen Dementor mit in die Schule, der Barty Crouch jr. Sein selbstauferlegtes Ziel ist es, so viele Menschen wie nur möglich in Werwölfe zu verwandeln.

Im Gegensatz zu anderen Werwölfen plant er gezielt seine Angriffe. Er arbeitet für Lord Voldemort und redet den anderen Werwölfen ein, dass sie es unter dessen Herrschaft besser haben würden.

Er soll versuchen, gegen die Versprechungen von Fenrir Greyback anzukommen, was nach seiner eigenen Aussage sehr schwierig sei, solange Greyback lebe.

Sie bezeichnet sich selbst als die treueste Dienerin des Dunklen Lords. Bellatrix bricht im fünften Band gemeinsam mit anderen Todessern aus dem Gefängnis aus und tötet wenig später ihren Cousin Sirius bei ihrem Kampf in der Mysteriumsabteilung des Zaubereiministeriums.

Im siebten Band foltert Bellatrix Hermine , um von ihr zu erfahren, ob sie und ihre Freunde in ihr Verlies in Gringotts eingebrochen sind, wo einer von Voldemorts Horkruxen sowie das Schwert von Gryffindor versteckt lagen.

Sie ist für den Tod des Hauselfen Dobby verantwortlich. Während der Schlacht von Hogwarts wird sie von Molly Weasley getötet, nachdem sie deren Tochter Ginny angegriffen hat.

Rowling im Livechat am Juli bekanntgab. Walden Macnair ist ein grobschlächtiger Todesser, der für das Ministerium für Zauberei als Henker tätig ist, da seine Anhängerschaft zu Voldemort nie bewiesen worden ist.

Ihm wird der Auftrag zugeteilt, Hagrids Hippogreif Seidenschnabel zu exekutieren. Nach Voldemorts Rückkehr ist er im Kampf um die Prophezeiung beteiligt.

Wie sich später herausstellt, handelt es sich dabei um eines der Horkruxe von Voldemort. Sein Hauself Dobby versucht Harry Potter von Hogwarts fernzuhalten, wird später durch eine List Harrys frei und stellt sich gegen seinen ehemaligen Herren.

Malfoy war in diesem Jahr Vertrauensschüler des Hauses Slytherin. Sirius Black wollte Pettigrew nach dem Tod der Potters umbringen, doch der verwandelte sich in eine Ratte und floh.

Durch diese Tat stellte er Sirius als seinen und den Mörder unschuldiger Muggel dar, die er in Wirklichkeit umgebracht hatte.

Dass Pettigrew nicht getötet wurde und der Verräter der Potters war, wird im dritten Schuljahr Harrys bekannt, an dessen Ende er fliehen kann und zu Voldemort zurückkehrt.

Im vierten Band verhilft er Voldemort zu einem neuen Körper und opfert dafür seine rechte Hand. Mittels eines unbekannten Zaubers ersetzt Voldemort die Hand, die von da an einen silbern schimmernden Überzug hat.

Im siebten Band wird er von der silbernen Hand stranguliert, nachdem er in einem kurzen schwachen Moment — aus Dankbarkeit, dass Harry ihn einst gerettet hatte — zögert, Harry zu töten.

Corban Yaxley sein Vorname wurde auf Pottermore bekannt gegeben ist ein Anhänger des Dunklen Lords , der es geschafft hat, einen hochrangigen Ministeriumsarbeiter mit dem Imperius-Fluch zu belegen.

Nach Übernahme des Ministeriums ist er zusammen mit Dolores Umbridge und Mafalda Hopfkirch dafür zuständig, Magier nach der Reinheit ihres Bluts zu verhören und sie entsprechend zu verurteilen.

In einer Anklage wegen Spionage für die Todesser wurde Bagman freigesprochen. Ihm wird allerdings sein Hang zum Wetten zum Verhängnis: Im vierten Band verliert er eine Wette gegen einige Kobolde und kann seine Wettschulden nicht bezahlen.

Also setzt er viel Geld auf Harry im Trimagischen Turnier. Doch als Harry gewinnt, argumentieren die Kobolde, er habe ja nicht alleine gewonnen, da Harry sich den Sieg mit Cedric Diggory teilte und erlassen Bagman die Schulden nicht.

Bagman taucht daraufhin unter. Sein Aufenthaltsort bleibt bis zum Ende unbekannt. Barty Crouch sen. Trotz seiner Zufriedenheit mit Percys Arbeit kann Crouch sen.

Er wird als steif, humorlos und gleichzeitig recht launisch dargestellt. Trotz der negativen Eigenschaften gilt Crouch sen. Er lebt von der Öffentlichkeit zurückgezogen und verbringt seine Zeit mit der Arbeit für das Ministerium.

Crouch sen. Als seine Frau, die er wie niemanden sonst liebte, todkrank wurde, flehte sie ihn an, ihr ihren letzten Wunsch, dass ihr Sohn in Freiheit lebe, zu erfüllen.

Fortan lebte Barty jr. Als Barty jr. Bartemius Crouch sen. Er leugnet die Wiederkehr Lord Voldemorts und hintertreibt systematisch alle Versuche, Voldemort und seine Anhänger die es seiner Auffassung nach ja gar nicht mehr gibt endgültig zu besiegen.

Er verbleibt aber im Ministerium. Als Harry ihn kennenlernt und die Zusammenarbeit mit ihm verweigert, kommt Harry zu der Erkenntnis, dass das Ministerium nichts als Extreme kenne: Scrimgeours Vorgänger Fudge tat überhaupt nichts gegen Lord Voldemort , wohingegen bei Scrimgeour ein blinder Aktionismus vorzuherrschen scheint mit dem Resultat, dass Unschuldige in Askaban landen.

Im siebten Band wird Rufus Scrimgeour von Todessern bei deren Übernahme des Zaubereiministeriums gefangen genommen und getötet, da er nichts über den Verbleib von Harry verraten will.

Zuvor war er als Leiter der Abteilung für Magische Strafverfolgung tätig. Vor seiner Amtsübernahme wurde Thicknesse jedoch vom Todesser Yaxley unter den Imperiusfluch gestellt, daher ist er nicht mehr als eine Marionette von Lord Voldemort, der im Ministerium dessen Befehle in die Tat umsetzt.

Mit der Schlacht von Hogwarts endet seine Amtszeit. Kingsley Shacklebolt ist ein Auror, der erstmals im fünften Band auftritt.

Shacklebolt eilt Harry und seinen Freunden zu Hilfe, als diese in der Mysteriumsabteilung des Zaubereiministeriums in die Kämpfe mit den Todessern verwickelt werden.

Im sechsten Band erhält Kingsley den Auftrag, für die Sicherheit des Muggelpremierministers zu sorgen, da die Muggelwelt inzwischen immer mehr in den Konflikt mit Voldemort einbezogen wird.

Am Ende des siebten Bandes wird Shacklebolt nach der Schlacht um Hogwarts, bei der er unter anderem Voldemort direkt bekämpft hat, zum provisorischen Zaubereiminister ernannt, und später — so hat Rowling in einem Interview preisgegeben — permanent in diesen Posten gewählt.

Zu seinen Amtshandlungen gehören unter anderen, die Dementoren aus Askaban abzuberufen und den erwachsenen Harry als Leiter der Aurorenzentrale einzustellen.

Da Bathilda jedoch aufgrund ihres enormen Alters mit Gedächtnisproblemen zu kämpfen hat, muss Rita Kimmkorn ihrem Gedächtnis mit Hilfe von Magie auf die Sprünge helfen.

Es ist unklar, ob Bathilda zu dieser Zeit schon an Altersschwäche gestorben war oder Voldemort ihr ein brutales Ende bereitet hat. Gregorowitsch im Original Gregorovitch , sein Vorname wird in den Büchern nicht genannt ist ein Hersteller von Zauberstäben in Osteuropa.

Gregorowitsch war lange Zeit der Besitzer des Elderstabes , bis er ihm von Gellert Grindelwald gestohlen wurde.

Dem Leser wird zunächst nur bekannt, dass er von Albus Dumbledore besiegt wurde. Er war mit dem jungen Albus Dumbledore befreundet.

In ihrem jugendlichen Übermut planten sie gemeinsam eine neue Weltordnung, in der Zauberer über Muggel herrschen sollten.

Ihre Freundschaft fand ein jähes Ende, als Dumbledores jüngere Schwester Ariana im Verlauf eines Zauberstabgefechts zwischen Albus, Aberforth und Grindelwald unbeabsichtigt getötet wurde; von wem, ist ungeklärt.

Grindelwald kehrte in den Osten zurück, wo er verschiedene Verbrechen beging, um seine Macht zu steigern. Dumbledore weigerte sich jahrelang, den Kontakt zu ihm erneut aufzunehmen, bis er sich dann doch gezwungen sah, gegen ihn einzuschreiten, nachdem dieser den Elderstab, eines der drei Heiligtümer des Todes, in seinen Besitz gebracht hatte.

Grindelwald wurde in einem nicht weiter beschriebenen Duell besiegt und im Zauberergefängnis Nurmengard eingekerkert, das er einst selbst zur Aufnahme seiner eigenen Gegner erbaut hatte.

Er ist dort immer noch gefangen, als ihn Lord Voldemort auf der Suche nach dem Elderstab aufsucht. Enttäuscht von seinen Antworten, von denen er sich mehr versprochen hatte, tötet Voldemort Grindelwald.

An späterer Stelle im siebten Band wird angedeutet, dass Grindelwald in seiner langen Haft seine Untaten bereut habe. Früher war Karkaroff einer von Voldemorts Todessern.

Nach dessen Sturz hat er viele Todesser verraten, um selbst einer Bestrafung durch das Zaubereiministerium zu entgehen. Karkaroff flieht nach Voldemorts Wiederkehr im vierten Band und wird nach etwa einem Jahr in einer abgelegenen Hütte im Norden ermordet aufgefunden.

Hermine findet im vierten Band heraus, dass sie ein nicht registrierter Animagus ist und durch ihre Fähigkeit zur Verwandlung in einen Käfer unbemerkt an Informationen für ihre Artikel kommt.

Als der Tagesprophet Harry im fünften Band immer weiter verunglimpft, führt Rita ein Interview mit ihm über die Rückkehr Lord Voldemorts, welches im Klitterer erscheint.

Genau wie seine Tochter glaubt er an Dinge, die nicht bewiesen sind und in der Allgemeinheit der Zauberer als Märchen und Unfug gelten. In der Zeit nach Voldemorts Wiederkehr ist sein Magazin das einzige, das die Wahrheit über die Geschehnisse um die Todesser und das Zauberministerium druckt.

Es stellt sich aber heraus, dass er die Protagonisten in eine Falle gelockt und an die Todesser verraten hat, im Austausch gegen das Leben seiner Tochter Luna, die von ihnen gefangen gehalten wird.

Die drei können aber vor den nahenden Todessern flüchten und erfahren später, dass Xenophilius nach Askaban verschleppt wurde.

Ihre Erscheinung wird als elegant beschrieben, in ihren Dimensionen ist sie jedoch dem Halbriesen Rubeus Hagrid ebenbürtig. Olympe will sich nicht als Halbriesin zu erkennen geben, um den Vorurteilen in der magischen Welt aus dem Wege zu gehen.

Harry wird auf der Hochzeit Teil eines längeren Gesprächs zwischen Muriel und Elphias Doge , die über den wahren Charakter von Dumbledore unterschiedlicher Meinung sind.

Die jährige Hexe erscheint als eher unfreundliche Person und ist beispielsweise unzufrieden, dass Bill eine Französin heiratet.

Dennoch gewährt Muriel der Familie Weasley, als diese später im siebten Band verfolgt wird, bei sich Unterschlupf. Garrick Ollivander sein Vorname wurde auf Pottermore bekannt gegeben ist ein betagter Zauberer und Hersteller von Zauberstäben.

Er betreibt ein Geschäft in der Winkelgasse und erinnert sich an jeden einzelnen von ihm verkauften Zauberstab. Im Rahmen des Trimagischen Turniers kommt Mr.

Ollivander nach Hogwarts , um dort die Zauberstäbe der Teilnehmer zu überprüfen, wie dies die Regeln des Spiels verlangen.

Am Anfang des sechsten Bandes wird erwähnt, dass Mr. Ollivander auf rätselhafte Art und Weise verschwunden ist. Zusammen mit Luna Lovegood wird Mr.

Ollivander in der Villa der Malfoys festgehalten, bis der Hauself Dobby ihn befreit. Sie wird als gutaussehend beschrieben und an einigen Stellen in den Büchern wird deutlich, dass Ron Weasley für sie schwärmt.

Daraufhin kehrte Frank wieder an seine alte Wirkungsstätte zurück und arbeitete dort auch für die nachfolgenden Besitzer des Gutshauses.

Petunia Dursley ist eine geborene Evans und die ältere Schwester von Lily Potter , besitzt aber im Gegensatz zu ihr keinerlei magische Fähigkeiten.

Dies wohl auch, weil die Eltern die magisch begabte Lily ihr vorgezogen haben, und auch deshalb, weil sie seinerzeit trotz eines persönlichen Briefs an Dumbledore nicht ebenfalls in Hogwarts aufgenommen wurde.

Er ist extrem gegen alles Magische eingestellt, vor allem, weil er Angst vor dem hat, was er nicht kennt. Wenn in seiner Gegenwart über Magie gesprochen wird, verliert Vernon leicht die Beherrschung.

Er versucht anfangs zu verhindern, dass Harry eine Zaubererausbildung in Hogwarts erhält. In dieser Zeit wurde er von ihnen nie gut behandelt. Petunia und Vernon haben einen Sohn namens Dudley, den sie sehr verwöhnen und den sie in jeglicher Hinsicht besser behandeln als Harry.

Im fünften Band wird Dudley beinahe von einem Dementor geküsst. Beim Abschied von Harry siebter Band dankt er Harry dafür, dass er ihn vor den Dementoren gerettet hat.

Sie züchtet englische Bulldoggen und hegt einen offenbar noch stärkeren Hass auf Harry als die übrigen Dursleys.

Bei einem Besuch im dritten Band beleidigt sie Harrys tote Eltern aufs Übelste, woraufhin Harry sie unabsichtlich mit einem Zauber belegt, der sie zu einem riesigen fliegenden Ballon aufbläst.

Einer Spezialeinheit des Zauberministeriums gelingt es, den Zauber rückgängig machen. Im Dorf sind sie allerdings eher unbeliebt und für ihre Grobheit und Hochnäsigkeit berüchtigt.

Die beiden brennen miteinander durch, was im Dorf einiges Aufsehen erregt, und heiraten. Nach einiger Zeit setzt Merope den Liebestrank allerdings ab oder er verliert seine Wirkung, so dass der Zauber von Tom genommen wird.

Enttäuscht und mit dem Gefühl, hinters Licht geführt worden zu sein, lässt er von ihr ab und kehrt wieder in sein Elternhaus zurück, wissend, dass Merope bereits mit Tom Vorlost Riddle schwanger ist.

Er verwendet dafür den Zauberstab seines Onkels Morfin, so wird ihm dieser Mord nie offiziell angelastet. Sie können durch Wände und Personen hindurchgleiten und mit Menschen kommunizieren.

Um als Geist nach dem Tod weiter zu existieren, muss sich ein Zauberer bewusst dafür entscheiden, allerdings wählen nur wenige diese Daseinsform.

Eine Ausnahme stellt die Figur Peeves dar, der im Gegensatz zu den anderen Geistern ein körperlicher Poltergeist von chaotischer Gesinnung ist und nicht die Seele eines verstorbenen Zauberers.

Er ist der Hausgeist von Slytherin und starb offensichtlich eines grausamen Todes, denn sein Umhang ist von silbernen Blutspritzern übersät.

Im ersten Band sagt der Fast Kopflose Nick zu den Erstklässlern, er habe ihn nie gefragt, woher er die vielen Blutflecken habe. Als er erkannte, was er getan hatte, brachte er auch sich selbst um.

Oktober , nicht vollständig abgetrennt wurde der Henker benutzte eine stumpfe Axt , sondern noch an zwei Zentimetern Hals hängt.

Deswegen kann er auch nicht an der im Geisterreich anscheinend beliebten jährlichen Jagd der Kopflosen teilnehmen. Seinen Oktober ; Harry und Ron sind demnach und Hermine geboren.

Rowling ist Hermine fast 12, als sie nach Hogwarts kommt. Rowling selbst verwendet diese Zeitlinie zunächst nicht und bestätigt sie erst im letzten Band anhand des Grabsteins von James und Lily Potter.

Sie wurde vom Blutigen Baron ermordet. Sie wurde vor vielen Jahren, als sie selbst noch zur Schule ging, vom Basilisken aus der Kammer des Schreckens getötet.

Voldemort schuf mit ihrem Tod seinen ersten Horkrux. Nachdem sie zunächst immer wieder Olive Hornby, einer Mitschülerin, die sie zu Lebzeiten immer lächerlich gemacht hatte, erschienen war, wurde sie in die Toilette verbannt.

Sie ist ein wenig in Harry Potter verliebt und beschwert sich bei ihm, wenn er sie sporadisch trifft in jedem geradzahligen Band , dass er sie so selten besucht.

Myrte hilft Harry im vierten Band, den Hinweis auf die Wassermenschen zu entschlüsseln. Peeves ist der Poltergeist von Hogwarts. Er sieht seinen Daseinszweck darin, Ärger und Unruhe zu stiften, wo es nur geht.

Das Herumwerfen und Fallenlassen zerbrechlicher Gegenstände ist eine seiner Lieblingsbeschäftigungen. Nur der Blutige Baron und Albus Dumbledore können seinem Treiben Grenzen setzen, da diese beiden die einzigen sind, bei denen er keine Mätzchen wagt.

Argus Filch, der als Squib sehr unter Peeves zu leiden hat, droht diesem ständig an, sich bei Dumbledore dafür einzusetzen, dass Peeves aus Hogwarts hinausgeworfen wird.

Dementoren im Original Dementors sind seelenlose und böse Kreaturen. Sie tragen lange schwarze Umhänge mit einer schwarzen Kapuze bis über das Gesicht und haben schleimige Hände, die aussehen, als wären sie im Wasser verwest.

Dementoren schweben über dem Boden und holen in tiefen und rasselnden Atemzügen Luft. Sie wecken die schlimmsten Erinnerungen in ihren Opfern und saugen das Glück auf, wo immer sie sind.

Da man ohne Seele leben kann, fristet man von da an sein Dasein als leere Hülle. Wenn Dementoren Nachkommen ausbrüten, verbreitet sich Nebel über ganzen Gegenden.

Ihnen kann kein physischer Schaden zugefügt werden. Harry Potter kommt mit ihnen erstmals in Berührung, als sie im dritten Band den Hogwarts-Express nach dem aus Askaban entflohenen Sirius Black durchsuchen.

Im fünften Band werden Harry und Dudley von zwei Dementoren angegriffen. Harry kann sie jedoch erfolgreich vertreiben.

Als Gefängniswachen von Askaban sind die Dementoren bis zum Ende des fünften Bandes dem Zaubereiministerium unterstellt. Laut Joanne K. Rowling zieht sie Kingsley Shacklebolt als Wachen von Askaban ab.

Kobolde besitzen eine hohe Intelligenz. So verfügen Kobolde über besondere Metallbearbeitungstechniken — das Schwert von Godric Gryffindor ist beispielsweise koboldgearbeitet.

In der Zaubererwelt sind sie in verschiedenen Gewerben tätig, so arbeiten beispielsweise viele von ihnen in der Zaubererbank Gringotts.

Ein Käufer hat die Ware nur gemietet, und nach seinem Ableben ist sie an den Hersteller zurückzugeben. Sie verbringen gewöhnlich ihr gesamtes Leben damit, ihren Herren loyal und unterwürfig zu dienen.

Sie verfügen über enorm starke magische Kräfte, die sie aber niemals gegen ihre Herren einsetzen. Da die Magie der Hauselfen sich in mancher Hinsicht von der der Zauberer und Hexen unterscheidet, können Hauselfen auch Dinge, die Zauberer und Hexen nicht können, zum Beispiel an Orten apparieren und disapparieren , an denen es Zauberern und Hexen aufgrund eines Zaubers nicht möglich ist z.

Hogwarts oder das Verlies im Keller von Malfoy Manor. Hauselfen werden oftmals nicht wie empfindungsfähige Wesen behandelt, sondern wie ein materieller Besitz.

Sie stellen in der Zauberergemeinschaft eine Art Statussymbol dar. Die Pflicht zu dienen ist ihnen tief indoktriniert , daher empfinden sie ihren Dienst nicht als Ausnutzung.

Wenn sie einem Befehl ihres Herrn nicht nachkommen — egal ob aus freien Stücken oder aufgrund widriger Umstände — bestrafen sie sich selbst physisch.

Ein Besitzer kann seinen Hauself in die Freiheit entlassen, indem er ihm ein Kleidungsstück schenkt — viele Hauselfen sehen das aber als Schande und das Schlimmste an, was ihnen passieren kann.

Dobby ist ein Hauself, der in den Diensten der Familie Malfoy steht. Er handelt ohne deren Wissen, als er versucht, Harry Potter zu dessen Schutz von Hogwarts fernzuhalten.

Für diese Illoyalität gegenüber seinen Herren und auch für andere Illoyalitäten bestraft er sich selbst, indem er beispielsweise seinen Kopf gegen eine Wand schlägt.

Im Verlauf des zweiten Bandes freunden er und Harry sich an. Dobby kann sich über seine Freiheit freuen, weswegen er eine Ausnahme unter den Hauselfen darstellt.

Sein durch die Freiheit erworbenes Recht, Kleidung zu tragen, lebt er aus, indem er unnötig viele Kleidungsstücke in farblich und stilistisch unpassenden Kombinationen trägt.

Er wird später von Albus Dumbledore in Hogwarts gegen Bezahlung angestellt. Von diesem Geld kauft er sich u. Er kümmert sich liebevoll um Winky , die mit ihrer Freiheit überhaupt nicht glücklich ist.

Im sechsten Band beschattet er gemeinsam mit Kreacher Draco Malfoy , als Harry mehr über dessen Pläne herausfinden möchte. Im siebten Band befreit er Harry und weitere Mitstreiter aus der Gefangenschaft in den Kerkern des Anwesens der Malfoys, wird dabei von Bellatrix Lestrange tödlich verletzt.

Harry bestattet seinen Freund für Zauberer unüblich ohne Zauberkraft und erweist dem treuen Hauselfen damit seine Reverenz.

Bartemius Barty Crouch entlässt sie im vierten Band in die Freiheit, nachdem sie nicht verhindern konnte, dass sein Sohn Barty Crouch jr. Auf der Suche nach einer neuen Anstellung irrt sie daraufhin in England umher und trifft auf Dobby.

Mit ihm zusammen wird sie von Albus Dumbledore in Hogwarts eingestellt. Ab dem fünften Band erscheint Winky nicht mehr persönlich in der Serie; allerdings hat Rowling angegeben, dass sie sich — zusammen mit den anderen Hauselfen — an der zweiten Schlacht von Hogwarts beteiligt und auch danach in nüchternerem Zustand weiterhin in Hogwarts arbeitet.

Sirius dienen soll, spricht Kreacher seine Gedanken oft laut aus, da er sehr lange alleine gelebt hat und denkt, dass ihn niemand hört.

Da Harry für ihn keine bessere Verwendung hat, befiehlt er ihm, in der Küche in Hogwarts zu arbeiten. Kreacher ist nicht glücklich, dass Harry sein neuer Herr ist, weil er nicht zur Familie Black gehört.

Als im siebten Band Harry, Hermine und Ron anfangen, Kreachers Sichtweise der Dinge zu verstehen und Respekt ihm gegenüber zeigen, wird Kreacher zuvorkommend und freundlich, selbst gegenüber Hermine.

Sie wurden Jahrhunderte lang von den Menschen gejagt, weil sie fremdartig und sehr gewalttätig sind.

Neben der Verfolgung durch die Zaubererschaft hat sich ihre Zahl auch durch blutige Kriege untereinander drastisch verringert.

Er überlässt Harry seine Erinnerungen, die seine Vergangenheit und Motive offenlegen. Zum Ende des fünften Bandes erfährt der Leser, dass sie es war, die den Dementorenangriff auf Harry und seinen Cousin in Little Whinging eigenmächtig befohlen hat. Krum Kino Trier Programm auch Interesse an Chromecaswelches Harry in einem kurzen Anfall von Eifersucht jedoch schnell wieder ablenken kann. Er soll versuchen, gegen die Versprechungen von Fenrir Greyback anzukommen, was nach seiner eigenen Aussage sehr schwierig sei, solange Greyback lebe. Erst im siebten Band gesteht er sich seinen Irrtum ein und Tochter Von Romy Schneider sich kurz vor Beginn der Schlacht um Hogwarts mit seiner Familie. Barty Crouch sen. Molly Weasley Stieg Larsson Verschwörung. Auch ihre Patronusgestalt ist eine Sendung Verpaßt Rtl. Zu seinen Amtshandlungen gehören unter anderen, die Dementoren aus Askaban abzuberufen und den erwachsenen Harry als Leiter der Aurorenzentrale einzustellen. Auf ihn geht das Haus Slytherin zurück. Lily Potter geb.

Harry Potter Charaktere Mehr Informationen zu Harry Potter:

Lavender Die Schwester Der Königin. Ihren Hassen lassen sie ihn tagtäglich spüren. Gellert Grindelwald. Nach seinem Tod erscheint automatisch ein Porträt von ihm Lets.Dance 2019 Büro des Schulleiters. Auch besitzt Harry die Fähigkeit, mit Schlangen zu sprechen Parselmunddie — wie sich herausstellt — beim Mordversuch von Voldemort auf ihn Sixx Online wurde. Elphias Doge ist ein älterer Herr und Mitglied des Phönixordens, der erstmals im fünften Band auftritt. Im fünften Band werden Eurosport 1 Live und Dudley von zwei Dementoren angegriffen.

Harry Potter Charaktere Navigeringsmeny Video

Meine Top Hass Charaktere in Harry Potter

Harry has to find out, before we find out. And for some mysterious reason, the curse didn't work on Harry. So he's left with this lightning-bolt shaped scar on his forehead, and the curse rebounded upon the evil wizard who has been in hiding ever since".

As a result, Harry is written as an orphan living with his only remaining family, the Dursleys , who are neglectful and abusive. On his eleventh birthday in , Harry learns he is a wizard when Rubeus Hagrid arrives to tell him that he is to attend Hogwarts School of Witchcraft and Wizardry.

There he learns about the wizarding world, his parents, and his connection to the Dark Lord. When he is sorted into Gryffindor House, he becomes fast friends with classmates Ron Weasley and Hermione Granger , finds mentors in his professor Minerva McGonagall and headmaster Albus Dumbledore and foils Voldemort's attempt to steal the Philosopher's Stone.

He also forms a rivalry with characters Draco Malfoy , a classmate from an elitist wizarding family, and the cold, condescending Potions master, Severus Snape , Draco's mentor and the head of Slytherin House.

In a interview, Rowling stated that Draco is based on several prototypical schoolyard bullies she encountered [9] and Snape on a sadistic teacher of hers who abused his power.

Rowling has stated that the " Mirror of Erised " chapter in Harry Potter and the Philosopher's Stone is her favourite; the mirror reflects Harry's deepest desire, namely to see his dead parents and family.

When Muggle-born students are suddenly being Petrified, many suspect that Harry may be behind the attacks, further alienating him from his peers.

Furthermore, Harry begins to doubt his worthiness for House of Gryffindor, particularly considering he discovers he shares Lord Voldemort's ability to communicate with snakes via Parseltongue.

In the climax, Ginny disappears. To rescue her, Harry battles Riddle and the monster he controls that is hidden in the Chamber of Secrets.

In doing so, Dumbledore later restores Harry's self-esteem by explaining that that feat is clear proof of his worthiness of his present house.

Harry learns that his parents were betrayed to Voldemort by their friend Peter Pettigrew , who framed Harry's godfather Sirius Black for the crimes, condemning him to Azkaban, the wizard prison.

When Pettigrew escapes, an innocent Sirius becomes a hunted fugitive once again. Harry learns how to create a Patronus, which takes the form of a stag, the same as his late father's.

In the previous books, Harry is written as a child, but Rowling states that in the fourth novel, Harry Potter and the Goblet of Fire , "Harry's horizons are literally and metaphorically widening as he grows older.

Tension mounts, however, when Harry is mysteriously chosen by the Goblet of Fire to compete in the dangerous Triwizard Tournament, even though another Hogwarts champion, Cedric Diggory , has already been selected.

Voldemort uses the Tournament for an elaborate scheme to lure Harry into a deadly trap. During the Tournament's final challenge, Harry and Cedric are transported to a graveyard, using a portkey, where Cedric is killed by Peter Pettigrew, and Voldemort, aided by Pettigrew, uses Harry's blood in a gruesome ritual to resurrect his body.

When Harry duels Voldemort, their wands' magical streams connect, forcing the spirit echoes of Voldemort's victims, including Cedric and James and Lily Potter, to be expelled from his wand.

The spirits briefly protect Harry as he escapes to Hogwarts with Cedric's body. For Rowling, this scene is important because it shows Harry's bravery, and by retrieving Cedric's corpse, he demonstrates selflessness and compassion.

Says Rowling, "He wants to save Cedric's parents additional pain. Rowling also mentioned that book four rounds off an era in Harry's life, and the remaining three books are another, [10] "He's no longer protected.

He's been very protected until now. But he's very young to have that experience. Most of us don't get that until a bit later in life.

He's only just coming up to 15 and that's it now. In the fifth book, Harry Potter and the Order of the Phoenix , the Ministry of Magic has been waging a smear campaign against Harry and Dumbledore, disputing their claims that Voldemort has returned.

Harry is made to look like an attention-seeking liar, and Dumbledore a trouble-maker. Because the paranoid Ministry suspects that Dumbledore is building a wizard army to overthrow them, Umbridge refuses to teach students real defensive magic.

She gradually gains more power, eventually ousting Dumbledore and seizing control of the school. As a result, Harry's increasingly angry and erratic behaviour nearly estranges him from Ron and Hermione.

Rowling says she put Harry through extreme emotional stress to show his emotional vulnerability and humanity—a contrast to his nemesis, Voldemort. And he didn't want to lose anything else.

At Hermione's urging, Harry forms a secret student organisation called Dumbledore's Army to teach more meaningful defence against the dark arts as Professor Umbridge is making them read off a textbook.

Their plan is thwarted, however, when a Dumbledore's Army member, Marietta Edgecombe, betrays them and informs Umbridge about the D. Harry suffers another emotional blow, when his beloved godfather, Sirius, is killed during a duel with Sirius' cousin, the Death Eater Bellatrix Lestrange , at the Department of Mysteries, but Harry ultimately defeats Voldemort's plan to steal an important prophecy.

Rowling stated: "And now he [Harry] will rise from the ashes strengthened. Says Rowling: "They were never going to be happy, it was better that it ended early!

In the sixth book, Harry Potter and the Half-Blood Prince Harry enters a tumultuous puberty that, Rowling says, is based on her and her younger sister's own difficult teenage years.

Now his thoughts concern Ginny, and a vital plot point in the last chapter includes Harry ending their budding romance to protect her from Voldemort.

Harry suddenly excels in Potions, using an old textbook once belonging to a talented student known only as "The Half-Blood Prince.

Through private meetings with Dumbledore, Harry learns about Voldemort's orphaned youth, his rise to power, and how he splintered his soul into Horcruxes to achieve immortality.

Two Horcruxes have been destroyed—the diary and a ring; and Harry and Dumbledore locate another, although it is a fake. As Snape escapes, he proclaims that he is the Half-Blood Prince being the son of a muggle father and the pure-blood Eileen Prince.

It now falls upon Harry to find and destroy Voldemort's remaining Horcruxes and to avenge Dumbledore's death.

In a interview, Rowling stated that [after the events in the sixth book] Harry has, "taken the view that they are now at war. He does become more battle-hardened.

He's now ready to go out fighting. And he's after revenge [against Voldemort and Snape]. This book also focuses on the mysterious activities of Harry's rival Draco Malfoy.

Voldemort has coerced a frightened Malfoy into attempting to kill Dumbledore. During a duel in Moaning Myrtle 's bathroom, Harry uses the Half-Blood Prince's spell, Sectumsempra, on Malfoy, who suffers near-fatal injuries as a result.

Harry is horrified by what he has done and also comes to feel sympathy for Draco, after learning he was forced to do Voldemort's bidding under the threat of his and his parents' deaths.

The three pit themselves against Voldemort's newly formed totalitarian police state , an action that tests Harry's courage and moral character.

Voldemort's seizure of the Ministry of Magic leads to discriminatory and genocidal policies against Muggle-borns, fuelled by propaganda and fear.

According to J. Rowling, telling scenes are when Harry uses Cruciatus Curse and Imperius Curse , unforgivable curses for torture and mind-control, on Voldemort's servants, and also when he casts Sectumsempra on Draco Malfoy during the bathroom fight in the sixth book.

Each time shows a "flawed and mortal" side to Harry. However, she explains, "He is also in an extreme situation and attempting to defend somebody very good against a violent and murderous opponent.

Harry experiences occasional disturbing visions of Draco being forced to perform the Death Eaters' bidding and feels " Each Horcrux Harry must defeat cannot be destroyed easily.

They must be destroyed with basilisk venom, Godric Gryffindor's sword, or some other destructive substance. Ron destroys Slytherin's locket with the sword, Hermione destroys Hufflepuff's cup with a basilisk fang, and Crabbe destroys Ravenclaw's diadem with Fiendfyre cursed flame.

Neville kills the snake Nagini with the sword, and Voldemort destroys the final accidental Horcrux: a fragment of soul embedded in Harry's scar.

Harry comes to recognise that his own single-mindedness makes him predictable to his enemies and often clouds his perceptions.

When Voldemort kills Snape later in the story, Harry discovers that Snape was not the traitorous murderer he believed him to be, but a tragic antihero who was loyal to Dumbledore.

In Chapter 33 'The Prince's Tale' Snape's memories reveal that he loved Harry's mother Lily, but their friendship ended over his association with future Death Eaters and his "blood purity" beliefs.

When Voldemort murdered the Potters, a grieving Snape vowed to protect Lily's child, although he loathed young Harry for being James Potter's son.

The memories also reveal that Snape did not murder Dumbledore, but carried out Dumbledore's prearranged plan.

Dumbledore, dying from a slow-spreading curse, wanted to protect Snape's position within the Death Eaters and to spare Draco from completing Voldemort's task of murdering him.

To defeat Harry, Voldemort steals the most powerful wand ever created, the Elder Wand , from Dumbledore's tomb and twice casts the Killing Curse on Harry with it.

The first attempt merely stuns Harry into a deathlike state; the murder attempt fails because Voldemort used Harry's blood in his resurrection during book four.

The protection that his mother gave Harry with her sacrifice tethers Harry to life, as long as his blood and her sacrifice run in the veins of Voldemort.

In the chapter "King's Cross," Dumbledore's spirit talks to Harry whilst in this deathlike state. Dumbledore informs Harry that when Voldemort disembodied himself during his failed attempt to kill Harry as a baby, Harry became an unintentional Horcrux; Harry could not kill Voldemort while the Dark Lord's soul shard remained within Harry's body.

The piece of Voldemort's soul within Harry was destroyed through Voldemort's first killing curse with the Elder Wand because Harry willingly faced death, which cast a sacrificial protection on the defenders of Hogwarts.

In the book's climax, Voldemort's second Killing Curse hurled at Harry also fails and rebounds upon Voldemort, finally killing him.

The spell fails because Harry, not Voldemort, had become the Elder Wand's true master and the wand could not harm its own master.

Harry has each of the Hallows the Invisibility Cloak, the Resurrection Stone, and the Elder Wand at some point in the story but never unites them. However, J.

Rowling said the difference between Harry and Voldemort is that Harry willingly accepts mortality, making him stronger than his nemesis.

In the epilogue of Deathly Hallows, which is set 19 years after Voldemort's death, Harry and Ginny are a couple and have three children: James Sirius Potter , who has already been at Hogwarts for at least one year, Albus Severus Potter , who is starting his first year there, and Lily Luna Potter , who is two years away from her first year at the school.

According to Rowling, after Voldemort's defeat, Harry joins the "reshuffled" Auror Department under Kingsley Shacklebolt 's mentoring, and ends up eventually rising to become Head of said department in Radcliffe was asked to audition for the role of Harry in by producer David Heyman , while in attendance at a play titled Stones in His Pockets in London.

In a interview with MTV, Radcliffe stated that, for him, Harry is a classic coming of age character: "That's what the films are about for me: a loss of innocence, going from being a young kid in awe of the world around him, to someone who is more battle-hardened by the end of it.

Because of this, Radcliffe talked to a bereavement counsellor to help him prepare for the role. Radcliffe's Harry was named the 36th greatest movie character of all time in , and 67th in by Empire.

Throughout the series, Harry is described as having his father's perpetually untidy black hair, his mother's bright green eyes, and a lightning bolt-shaped scar on his forehead.

He is further described as "small and skinny for his age" with "a thin face" and "knobbly knees", and he wears round eyeglasses. In the first book, his scar is described as "the only thing Harry liked about his own appearance".

When asked about the meaning behind Harry's lightning bolt scar, Rowling said, "I wanted him to be physically marked by what he has been through. It was an outward expression of what he has been through inside It is almost like being the chosen one or the cursed one, in a sense.

Rowling explained that Harry's image came to her when she first thought up Harry Potter, seeing him as a "scrawny, black-haired, bespectacled boy".

According to Rowling, Harry is strongly guided by his own conscience, and has a keen feeling of what is right and wrong. Having "very limited access to truly caring adults", Rowling said, Harry "is forced to make his own decisions from an early age on.

According to Rowling, one of Harry's pivotal scenes came in the fourth book when he protects his dead schoolmate Cedric Diggory's body from Voldemort, because it shows he is brave and selfless.

Rowling has stated that Harry's character flaws include anger and impulsiveness; however, Harry is also innately honourable.

He's competitive, and he's a fighter. He doesn't just lie down and take abuse. But he does have native integrity, which makes him a hero to me.

He's a normal boy but with those qualities most of us really admire. However, these very same accomplishments are later employed to explain why he should lead Dumbledore's Army, at which point he asserts them as having just been luck, and denies that they make him worthy of authority.

After the seventh book, Rowling commented that Harry has the ultimate character strength, which not even Voldemort possesses: the acceptance of the inevitability of death.

Harry gelingt es, Voldemort zu besiegen. Rowling hat zudem enthüllt, dass er in seinem späteren Leben unter Shacklebolts Führung zum Leiter der Aurorenzentrale im Zaubereiministerium wird.

Harry erlangt verschiedene — für den Verlauf der Geschichte bedeutsame — Gegenstände, wie einen Rennbesen zunächst den Nimbus , später den Feuerblitz , die Karte des Rumtreibers , einen Tarnumhang , den er von seinem Vater geerbt hat, das von seinem im fünften Band getöteten Patenonkel Sirius Black geerbte Haus am Grimmauldplatz und eine Schnee-Eule namens Hedwig , die Hagrid ihm zu seinem elften Geburtstag schenkt.

Sie stirbt im siebten Band. Sie stammt aus einer Muggel -Familie; ihre Eltern sind Zahnärzte. Hermine wird als Mädchen bzw.

Jugendliche mit braunem, buschigem Haar und braunen Augen beschrieben. Sie ist sehr klug sowie wissbegierig und kann ihren Freunden mit ihrem Wissen über die Magie oft bei Problemen helfen, geht ihnen damit manchmal auch auf die Nerven.

Hermine leidet trotz ihrer Intelligenz an Versagensängsten. Sie besitzt seit Beginn des dritten Schuljahres ein katerähnliches Tier namens Krummbein.

Zu diesem Zweck gründet sie eine Schülerinitiative unter der Bezeichnung B. Harry und Ron sind die ersten Mitglieder, aber eigentlich nicht von B.

R überzeugt. Hermine setzt sich von Anfang an für Harrys Erfolg beim Trimagischen Turnier ein und glaubt ihm als eine der wenigen Personen, dass er seinen Namen nicht in den Feuerkelch geworfen hat.

Im selben Jahr ist sie die treibende Kraft hinter Harry, die DA zu gründen, und beteiligt sich an dem Kampf um die Prophezeiung im Zaubereiministerium sowie im sechsten Band am Kampf im Astronomieturm.

Wie bereits in den vorherigen Büchern angedeutet, wird im Verlauf der Handlung des sechsten Bandes offenkundig, dass Hermine sich in Ron verliebt hat.

Den Originalnamen Hermione entlehnte Joanne K. Rowling Shakespeares Werk Ein Wintermärchen. März , genannt Ron, ist der beste Freund von Harry und Hermine.

Wie diese gehört er in Hogwarts dem Haus Gryffindor an. Er ist zweitjüngstes Kind von Arthur und Molly Weasley.

Er hat blaue Augen und, wie alle Weasleys, rote Haare und viele Sommersprossen. Ron leidet darunter, dass er in jeder Hinsicht im Schatten seiner älteren Brüder steht.

Sie waren Quidditch-Kapitän, Schulsprecher und sehr gute Schüler. Ron muss auch viele ihrer alten Sachen tragen bzw.

Ron ist ein guter Schachspieler, was er am Ende des ersten Bandes unter Beweis stellt. Er ist auch ein sehr guter Quidditch-Spieler, kommt jedoch anfangs nicht mit dem Leistungsdruck klar und wird deshalb von den Slytherins verspottet.

Sie verstehen sich auf Anhieb. Zusammen mit Hermine, die sie anfangs gar nicht leiden können, bilden sie bald ein unzertrennliches Trio.

Trotz Rons und Hermines Freundschaft vergeht seit dem dritten Schuljahr kaum ein Tag, an dem sich die beiden nicht wegen irgendwelcher Kleinigkeiten streiten.

Spätestens in seinem sechsten Schuljahr wird klar, dass Ron sich in Hermine verliebt hat. Die beiden werden jedoch erst im siebten Band ein Paar.

Seit seinem Tod befindet sich ein Porträt von ihm im Schulleiterbüro. Im fünften Band ist er, wenn auch widerwillig, der Überbringer von Nachrichten zwischen Dumbledore und Sirius oder Harry während derer Aufenthalte im Grimmauldplatz Als Harry, Ron und Hermine sich bei ihrer Suche nach den Horkruxen am Grimmauldplatz 12 aufhalten, nimmt Hermine sein dortiges Porträt mit auf die Reise, zaubert ihm aber eine magische Augenbinde, damit er ihren aktuellen Aufenthaltsort nicht an Snape verraten kann.

Snape nutzt die Information dazu, um Harry Gryffindors Schwert zu bringen, mit dem Horkruxe vernichtet werden können.

Mit ihm zusammen suchte er einige Zeit lang nach den Heiligtümern des Todes. Nachdem Grindelwald sich im Ausland eine Schreckensherrschaft aufgebaut hatte, kam es im Jahre zu einem Duell mit Dumbledore, welches Letzterer gewann.

Dabei nahm er Grindelwalds Zauberstab, den Elderstab , an sich. Dumbledore wurde mehrmals der Posten des Zaubereiministers angeboten, was er mit der Begründung ablehnte, eine Karriere im Ministerium interessiere ihn nicht; nichts gefalle ihm mehr als junge Köpfe auszubilden.

Dumbledore entschied direkt nach dem Tod von Harrys Eltern, dass dessen Tante und Onkel ihn aufziehen sollen. Dumbledore ist, neben Harry, einer der wenigen, die sich trauen, Lord Voldemort beim Namen zu nennen.

Er besuchte den jungen Tom Riddle in dem Waisenhaus, in dem dieser aufwuchs, und bemerkte bereits damals, dass mit Riddle etwas nicht stimmte.

Dumbledore beschloss, Riddle im Auge zu behalten, und holte ihn als Schüler nach Hogwarts. Seine Erkenntnisse gibt Dumbledore im sechsten Band an Harry weiter, um ihn für seinen Kampf gegen Voldemort zu rüsten.

Dies geschieht, wie sich später herausstellt, auf Dumbledores Wunsch; er wäre durch einen langsam fortschreitenden Fluch ohnehin bald gestorben.

Nach seinem Tod erscheint automatisch ein Porträt von ihm im Büro des Schulleiters. Dumbledore bedeutet im Frühneuenglischen Hummel. Rowling gab bekannt, sie habe sich Dumbledore als oft herumlaufend und vor-sich-hin-summend vorgestellt und deshalb den Namen gewählt.

Sie wird als streng, willensstark und gerecht dargestellt. Als Animagus ist sie in der Lage, sich in eine Tigerkatze mit silbrigem Fell zu verwandeln.

Auch ihre Patronusgestalt ist eine Tigerkatze. Bis zu Dumbledores Tod ist McGonagall die stellvertretende und danach die kommissarische Schulleiterin.

Sie gehört dem Orden des Phönix an. Im siebten Band ist sie weiterhin Hauslehrerin von Gryffindor und hilft Harry, gegen Voldemort eine Schularmee mit Lehrern und erwachsenen Schülern aufzustellen.

In Harrys sechstem Schuljahr erhält er den Lehrauftrag für Verteidigung gegen die Dunklen Künste , was bereits seit Beginn seiner Lehrertätigkeit sein eigentliches Wunschfach war.

Als Hauslehrer von Slytherin schikaniert er vor allem Harry und seine Mitschüler aus Gryffindor und bevorzugt sein eigenes Haus. Besonders Neville Longbottom lebt in ständiger Angst vor Snape.

Harry beschreibt ihn als einen Mann mit fettigen, schwarzen Haaren, einer langen, krummen Nase und fahler Hautfarbe. Snape wurde oft Opfer der teils sehr rüden Streiche von James und Sirius.

Er überträgt seine Feindschaft mit James bereits bei der ersten Begegnung auf dessen Sohn Harry und löst sich bis zum Ende des sechsten Bandes nicht davon.

Snape war seit seiner Kindheit mit Harrys Mutter Lily befreundet und, wie später bekannt wird, auch zeitlebens in sie verliebt. Diesen folgenschweren Verrat an Lily verzieh Snape sich nie und wendete sich damals von Voldemort ab.

Er arbeitete als Doppelagent an Dumbledores Seite und wurde von diesem als Lehrer in Hogwarts eingestellt. Dieser Bund zwischen den Männern bleibt aber auf Snapes ausdrücklichen Wunsch hin geheim, was Dumbledore sehr bedauert.

Von anderen wird immer wieder bezweifelt, dass Snape tatsächlich zur guten Seite übergelaufen ist. Damit befolgt er jedoch Dumbledores Plan, der zum einen Draco nicht mit dem Mord belasten wollte und zum anderen aufgrund eines tödlichen Fluchs ohnehin nicht mehr lange zu leben hatte.

Im siebten Band wird Snape vom korrumpierten Zaubereiministerium zum Schulleiter von Hogwarts ernannt.

Wie von Dumbledore geplant, ist Voldemort nun von Snapes Loyalität überzeugt und vertraut ihm. Da Snape aber weiter insgeheim den Plänen Dumbledores folgt, verhilft er Harry mittels seines Patronus, einer Hirschkuh , zu Gryffindors Schwert, mit dem die Horkruxe zerstört werden können.

Voldemort, der bis zum Schluss nichts von Snapes Rolle ahnt, lässt ihn von der Schlange Nagini töten, im Glauben, damit die volle Macht über den Elderstab zu erlangen.

Harry, Ron und Hermine finden Snape unmittelbar vor seinem Tod. Er überlässt Harry seine Erinnerungen, die seine Vergangenheit und Motive offenlegen.

Einer von ihnen war ein Slytherin und er war wahrscheinlich der mutigste Mann, den ich je kannte. Dolores Jane Umbridge tritt erstmals im fünften Band der Reihe auf, als Dumbledore vom Zaubereiministerium dazu gezwungen wird, sie als Lehrerin für das Fach Verteidigung gegen die Dunklen Künste einzustellen.

Sie redet mit hoher, mädchenhafter Stimme, die nicht zu ihr passt. Ihr geziertes Lachen und ständiges Hüsteln, mit dem sie andere unterbricht, werden als unangenehm empfunden.

Wie das Zaubereiministerium leugnet Umbridge die Rückkehr Voldemorts und schätzt die praktische Erfahrung in dem von ihr gelehrten Fach dementsprechend als unwichtig ein.

Später wird sie kurzzeitig Schulleiterin von Hogwarts. Besonders Harry hat unter den üblen Machenschaften von Umbridge zu leiden, indem sie ihn wiederholt Strafarbeiten schreiben lässt, da er felsenfest behauptet, dass Voldemort zurückgekehrt sei und seine alte Macht wieder besitze.

Zum Ende des fünften Bandes erfährt der Leser, dass sie es war, die den Dementorenangriff auf Harry und seinen Cousin in Little Whinging eigenmächtig befohlen hat.

Sie und Harry locken die ungeliebte Schulleiterin in den Verbotenen Wald, wo sie — wie von Hermine erhofft — auf die Zentauren treffen, die Umbridge in die Tiefen des Waldes verschleppen.

Sie wird von dem nach Hogwarts zurückgekehrten Dumbledore befreit und verlässt Hogwarts wenig später unter Buhrufen und Schmähungen seitens der Schüler, der Lehrerschaft und des Poltergeistes Peeves.

In dieser Funktion leitet sie nach Voldemorts Machtübernahme Schauprozesse, in denen Muggelgeborene nach Askaban abgeurteilt werden. Harry, Ron und Hermine erfahren, dass sie Slytherins Medaillon von Mundungus Fletcher erpresst hat, ohne zu wissen, dass es sich dabei um einen Horkrux handelt.

Diesen nehmen die drei ihr bei einem Einbruch in das Ministerium ab und zerstören ihn mit dem Schwert von Gryffindor.

Laut J. Rowling wird sie später wegen ihrer Rolle im Erfassungsamt für Muggelgeborene verhaftet. Mai ist die Lehrerin für Kräuterkunde und Hauslehrerin von Hufflepuff.

Sie ist meist in den Gewächshäusern von Hogwarts anzutreffen. Ihre Kleidung ist häufig mit Erde beschmutzt. Im zweiten Band züchtet sie Alraunen , um die vom Basilisken versteinerten Schüler wiederzubeleben.

Im Vorfeld der zweiten Schlacht um Hogwarts spornt sie den Kampfgeist des etwas ängstlichen Professors Flitwick an, indem sie sich entschlossen zeigt, Hogwarts so lange und heftig wie möglich zu verteidigen, selbst wenn der Kampf gegen Voldemort letztlich aussichtslos scheint.

Während sie ihre Hufflepuff-Schüler um sich versammelt, überlegt sie mit grimmiger Vorfreude, welche der fiesen und gefährlichen magischen Pflanzen aus ihrem Gewächshaus sie am liebsten auf die Todesser loslassen will.

Oktober ist der Lehrer für Zauberkunst und Hauslehrer von Ravenclaw. Er hat Kobolde in seinem Stammbaum und ist deshalb ungewöhnlich klein.

Während des Unterrichts steht er auf einem Stapel Bücher hinter seinem Pult, um überhaupt darüber hinwegsehen zu können.

Flitwick war in jüngeren Jahren ein ausgezeichneter Duell-Kämpfer. Harry und Schulleiter Dumbledore bewegen ihn dazu, nach Hogwarts zurückzukehren.

Slughorn ist im Buch eine Ausnahmefigur der Slytherins, da er trotz seiner negativen Eigenschaften nicht bösartig ist. In seiner früheren aktiven Zeit als Lehrer hat Slughorn besonders begabte Schüler um sich versammelt und dadurch zu seinem Vorteil ein bedeutendes Netz unter den Zauberern geschaffen.

Neben Harry und anderen Schülern aus bekannten Zaubererfamilien lädt er auch die muggelstämmige Hermine ein, da ihre Schulleistungen ihn beeindrucken.

Slughorn zeigt typische Eigenschaften eines Slytherins wie Intelligenz, Zielstrebigkeit und Machthunger. Er verfügt weiterhin über die Begabung, anderen zu schmeicheln und zielsicher die richtigen Worte für alle Anlässe zu finden.

Seine Fähigkeit, Zaubertränke zu brauen, ist der Snapes mindestens ebenbürtig. Dazu kommt eine überragende Fachkenntnis sowohl der konventionellen als auch der dunklen Seite der Zauberkünste.

Slughorn wählt seine Bekanntschaften und Schützlinge nur nach Einfluss und Können aus. Personen, die seinen Ansprüchen nicht genügen, werden schnell fallen gelassen und ignoriert.

Diese Auswahl bedeutet allerdings auch, dass die bei Slytherins verbreitete Abscheu vor Muggelgeborenen von Slughorn nicht geteilt wird, denn sowohl Lily Potter als auch Hermine Granger wurden bzw.

Seit dem Bekanntwerden von Voldemorts Rückkehr wechselte Slughorn vor der Wiederaufnahme seiner Lehrtätigkeit in Hogwarts mehrfach seinen Aufenthaltsort, da er zu Recht befürchtet, aufgrund seines Wissens von Todessern missbraucht zu werden.

Er war es, der ihn über die Bedeutung der Horkruxe aufklärte, die Voldemort das Überleben nach der ersten Begegnung mit Harry ermöglichten.

Slughorn schämt sich dessen und weigert sich auch vehement, diese Erinnerung seinem Freund Dumbledore zu zeigen, als dieser die Hintergründe von Lord Voldemort aufklären möchte.

Slughorn ist der einzige Slytherin, der bei der Schlacht um Hogwarts auf der Seite der Verteidiger kämpft und kurz bevor Harry den finalen Kampf gegen Voldemort bestreitet, denselben sogar gemeinsam mit Minerva McGonagall und Kingsley Shacklebolt bekämpft.

Die Stelle als Lehrer für Verteidigung gegen die Dunklen Künste ist sehr unbeliebt, da bereits seit Jahrzehnten die Professoren, die dieses Fach lehren, nach nur einem Schuljahr durch Tod, Krankheit oder Entlassung ausscheiden.

Der Grund dafür ist ein Fluch, mit dem Tom Riddle den Posten belegte, da er selbst trotz zweier Versuche nie als Lehrer für dieses Fach ausgewählt wurde.

Voldemorts Fluch erlischt durch dessen Tod am Ende des siebten Bandes. Er wird als ängstlich und unsicher beschrieben. Quirrell dient unerkannt dem Geist von Lord Voldemort als Wirt und wird von diesem kontrolliert.

Voldemort erkennt seine Niederlage, flieht und überlässt Quirrells Körper dem Tod. Lockhart erscheint als ein gut aussehender und eitler Selbstdarsteller, dessen Hauptinteresse der Pflege seiner Popularität, insbesondere bei Hexen, gilt.

Diese Geschichten haben eigentlich andere Zauberer erlebt; er stahl ihnen ihre Erinnerungen mit einem Gedächtniszauber.

Der Versuch, Ron und Harry mit einem Gedächtniszauber daran zu hindern, sein Geheimnis zu verraten, schlägt dank Rons defektem Zauberstab fehl und Lockhart selbst verliert jede Erinnerung.

Seitdem wird er in der geschlossenen Abteilung des St. Rowling ist Lockhart einer realen Person nachgebildet, deren Identität sie nicht preisgibt.

Um seinen Besuch in Hogwarts damals zu ermöglichen, wurde ein Geheimgang zur Heulenden Hütte angelegt, wo er die Vollmondnächte verbrachte. Die Öffnung des Geheimgangs wurde durch die Peitschende Weide geschützt.

Tonks ist zu dieser Zeit schon seit längerem in ihn verliebt. Er sträubt sich jedoch bis zu Dumbledores Tod gegen eine Beziehung.

Sie heiraten dann aber kurze Zeit später. Remus Lupin stirbt zusammen mit Tonks in der Schlacht um Hogwarts.

Sein Tod wird in den Büchern nicht beschrieben; laut J. Rowling wird er vom Todesser Dolohow getötet. Im Vorfeld des fünften Bandes findet er heraus, dass er einen Halbbruder namens Grawp hat.

Diese Stelle teilt Hagrid sich mit Prof. Er hat als ständiges Haustier einen Saurüden namens Fang. Er wurde mehrmals zu Unrecht verdächtigt, andere Vergehen begangen zu haben.

So soll er in seinem dritten Schuljahr die Kammer des Schreckens geöffnet haben, wurde daher von der Schule verwiesen und mit einem Zauberverbot belegt.

Sein Zauberstab wurde zerbrochen, doch es gibt Andeutungen, dass er die noch übrigen Teile in einem rosa Regenschirm versteckt hat und mit diesem weiterhin ab und zu verbotenerweise zaubert.

Auch während seiner Lehrertätigkeit wird er mehrfach suspendiert und kurzzeitig auch im Zauberergefängnis Askaban inhaftiert.

Für Harry ist Hagrid weitaus mehr als nur ein Lehrer. Jahre später erfährt Harry von Hagrid, dass er ein Zauberer ist. Seitdem entwickelt sich eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden und auch zwischen Hagrid, Ron und Hermine.

Hagrid verehrt nur Professor Dumbledore mehr als Harry. Hagrid ist ein liebevoller Mensch; für seine Freunde würde er alles tun, sogar sterben.

Hagrid ist Mitglied des Phönix-Ordens. Bei der Verteidigung der Schule im sechsten Band kämpft er gegen die Todesser mit.

Hagrid besitzt ein fliegendes Motorrad, das Sirius Black ihm geschenkt hat. Dieses wird im siebten Band fast zerstört, als Hagrid und Mitglieder des Phönix-Ordens Harry zum Haus der Weasleys eskortieren und von Voldemort und seinen Todessern angegriffen werden.

Bevor er ablehnen und gehen konnte, machte Trelawney allerdings eine Vorhersage über die Geburt eines Jungen Ende Juli, der die Macht besitzen würde, Lord Voldemort zu stürzen.

Die erste Hälfte dieser Prophezeiung wurde von Severus Snape heimlich mitgehört und an Lord Voldemort verraten, der zweite Teil war viele Jahre lang nur Dumbledore bekannt.

Beide Male befand sie sich allerdings in Trance und kann sich deshalb an nichts davon erinnern. Harry, Ron und Hermine halten Professor Trelawney schon bald für eine Schwindlerin, während andere Schüler wie Lavender Brown oder Parvati Patil von ihrer scheinbaren Fähigkeit sehr angetan sind und fest an ihre Voraussagen glauben.

Trelawney hat die Angewohnheit, mindestens einem Schüler pro Jahrgang den Tod vorauszusagen, was nun auf Harry zutrifft.

Im fünften Band wird sie aufgrund ihrer mangelnden Fähigkeiten von Dolores Umbridge zunächst auf Bewährung gesetzt und später kurzzeitig entlassen, darf allerdings aufgrund Dumbledores Engagement in der Schule wohnen bleiben.

Nachdem sie am Ende des Schuljahres ihre Stelle zurückbekommt, muss sie sich den Unterricht mit Firenze teilen, der die Stelle zwischenzeitlich besetzt hatte, was ihr sehr missfällt.

Rolanda Hooch gibt jeweils im ersten Hogwarts-Schuljahr eines Jahrgangs einen Grundkurs im Besenflug und fungiert ansonsten als Organisatorin und Schiedsrichterin bei den Quidditch-Pokalspielen zwischen den Hogwarts-Häusern.

Firenze ist ein Zentaur. Zentauren gelten allgemein als sehr weise und begabte, teilweise auch mit hellseherischen Fähigkeiten ausgestattete Sterndeuter.

Im Gegensatz zu den anderen Zentauren im Verbotenen Wald, die den Umgang mit Menschen für unter ihrer Würde halten und deshalb für gewöhnlich meiden, hält Firenze Zentauren durchaus nicht für unfehlbar und zögert in Harrys erstem Jahr auch nicht, ihn vor Voldemort zu retten.

Dafür wird er aus der Gemeinschaft der anderen Zentauren ausgeschlossen, wovon ein Hufabdruck auf seiner Brust zeugt.

Die von Dumbledore wiedereingestellte Professor Trelawney muss im sechsten Band zu ihrem Missfallen ihren Unterricht mit Firenze teilen.

Im siebten Band nimmt Firenze am Kampf um Hogwarts teil und wird dabei verletzt, überlebt aber. Argus Filch ist der Hausmeister von Hogwarts. Er ist fortwährend damit beschäftigt, die Einhaltung der Schulregeln zu überwachen.

Am liebsten würde er Schüler, die Regeln überschreiten, mit dem Kopf nach unten an die Decke hängen, doch das erlaubt ihm Dumbledore nicht, obwohl er schon zahlreiche Anträge dazu gestellt hat.

Sein Hass auf die zaubernden Schüler kommt daher, dass er ein Squib ist, also aus einer Zaubererfamilie stammt, aber selbst nicht zaubern kann.

Filchs treue Weggefährtin ist seine Katze, Mrs. Norris ist eine Art Spionin, die für Filch allein durch die Schule streift und ihn sofort alarmiert, wenn sie Schüler die Regeln brechen sieht.

Dank Mrs. Norris bekommt Filch daher viel von dem mit, was um ihn herum in Hogwarts passiert. Eines seiner am hartnäckigsten verfolgten Ziele ist es, den Poltergeist Peeves zu fassen und von der Schule werfen zu lassen, da dieser ihm ständig Scherereien macht.

Im fünften Band bekommt er von Professor Umbridge die Erlaubnis, die Schüler auszupeitschen, jedoch kommt er nie in den Genuss, diese Art der Bestrafung anzuwenden.

Madame Pomfrey ist die Krankenschwester von Hogwarts. Sie kann fast alle Verletzungen und Krankheiten heilen — viele sogar in wenigen Sekunden — und ist stets um die Ruhe ihrer Patienten besorgt.

Godric Gryffindor ist neben Slytherin das berühmteste Mitglied der Gründergemeinschaft. Godric Gryffindor galt als Verfechter von Muggelrechten und bevorzugte für sein Haus Gryffindor stets die Mutigsten unter den neuen Schülern.

Helga Hufflepuff ist Mitbegründerin von Hogwarts. Sie nahm stets jeden Schüler — unabhängig von dessen Herkunft und Abstammung — auf, der magische Begabung mitbrachte und für den Hilfsbereitschaft und Treue selbstverständlich waren.

Das Wappen des Hauses ist ein schwarzer Dachs auf gelbem Grund. Rowena Ravenclaw ist ebenfalls Mitbegründerin von Hogwarts, die bei ihren Schülern vor allem Klugheit und Gelehrsamkeit als wichtige Tugenden schätzte.

So wird es auch im nach ihr benannten Haus gesehen, das einen bronzenen Adler auf blauem Grund — das Sinnbild des Verstands — im Wappen führt.

Auf ihn geht das Haus Slytherin zurück. List, Schlauheit und Reinblütigkeit gehörten ursprünglich zu den Auswahlkriterien für seine Schüler.

Er versteckte zuvor tief unter der Schule eine geheime Kammer, die Kammer des Schreckens. Voldemort, sein letzter lebender Nachfahre, öffnet diese Kammer zweimal: während seiner eigenen Schulzeit und in Harrys zweitem Schuljahr, indem er Ginny Weasley aus seinem alten Tagebuch heraus seinen Willen aufzwingt.

Diese Fähigkeit hat Voldemort und damit auch indirekt Harry von ihm geerbt. Slytherins goldenes Medaillon, auf dem ebenfalls eine Schlange abgebildet ist, wurde von Lord Voldemort in einen Horkrux verwandelt, der später von Ron Weasley zerstört wird.

Eine neuentdeckte Schlange bekam im Jahr den Namen Trimeresurus salazar. Sie sind die meiste Zeit in Gesellschaft von Draco Malfoy zu finden, der sie herumkommandiert.

Dieses zerstört auch einen Horkrux Diadem von Rowena Ravenclaw. Er ist der einzige Spross einer alten reinblütigen Zaubererfamilie, deren Mitglieder traditionell dem Haus Slytherin angehören.

Er ist wie sein Vater Lucius davon überzeugt, dass nur reinblütige Zauberer das Recht haben, in Hogwarts ausgebildet zu werden.

Draco tritt meist nicht allein, sondern inmitten seiner Slytherin-Clique in Erscheinung, zu der hauptsächlich Gregory Goyle und Vincent Crabbe gehören.

Er wird von seinem Hauslehrer Severus Snape oft bevorzugt. Dracos Feindschaft mit Harry beginnt bereits am ersten Schultag, als Draco im Hogwarts-Express zuerst Ron Weasley und dessen Familie beleidigt und dann Harry seine Freundschaft anbietet, die von diesem abgelehnt wird.

In den folgenden Jahren wird die Feindschaft der beiden immer vielschichtiger. Wo zu Beginn nur eine unterschiedliche Hauszugehörigkeit, allgemeine Abneigung beiderseits und Dracos Hass auf Harrys Freunde Ron und Hermine besteht, kommt im zweiten Band die direkte Rivalität als Sucher der jeweiligen Quidditch -Hausmannschaft hinzu.

Harry ahnt bereits im sechsten Band, dass Draco trotz seiner Jugend in die Reihen der Todesser aufgenommen wurde und damit ein Anhänger von Lord Voldemort ist.

Bis zum sechsten Band ist Draco der arrogante Spross der Familie Malfoy, der keine Gefühle zeigt und eiskalt zu sein scheint.

Er bekommt von Voldemort den Auftrag, Albus Dumbledore zu töten. Mit zunehmender Verzweiflung versucht er das ganze sechste Schuljahr hindurch auf verschiedenen Wegen erfolglos, seinen Auftrag zu erfüllen.

Gegen Ende des Schuljahres belauscht Harry ein Gespräch zwischen Draco und der Maulenden Myrte , in dem Draco sich verzweifelt zeigt und weint, weil er um sein Leben sowie das seiner Familie fürchtet.

Draco ist es, der den Todessern ermöglicht, in Hogwarts einzudringen, um mit ihrer Hilfe seinen Auftrag zu erfüllen.

Er kann sich jedoch nicht überwinden, den bereits von ihm entwaffneten Dumbledore zu töten. Im siebten Band verliert er seinen Zauberstab an Harry, wodurch dieser — ebenfalls unwissentlich — zum neuen Besitzer des Elderstabes wird.

Trotzdem rettet Harry ihm in der Folge zwei Mal das Leben. Laut einem Interview mit Joanne K. Rowling vom Juli begegnen sich Harry und Draco nun mit gegenseitiger Anerkennung.

Neben den bereits genannten Slytherins werden in den Büchern weitere Schüler dieses Hauses erwähnt. In dem Glauben, ein Haar von Millicent gesammelt zu haben, verwendet Hermine dieses für den Vielsaft-Trank, mit dessen Hilfe sie, Harry und Ron sich in den Gemeinschaftsraum der Slytherins schleichen wollen.

Doch es stellt sich raus, dass das Haar von Millicents Katze stammt. Während der Schlacht um Hogwarts im siebten Band ist Pansy diejenige, die sich lautstark dafür ausspricht, Harry an Voldemort auszuliefern.

Als Harry im sechsten Schuljahr Kapitän der Gryffindor-Mannschaft wird, ist Katie als einzige ursprüngliche Stammspielerin noch mit dabei.

Bei ihrem ersten Hogsmeade-Ausflug in diesem Jahr wird sie von einem verhexten Halsband, das sie Dumbledore übergeben soll, schwer verletzt und kann die ersten Spiele der Saison nicht bestreiten.

Lavender Brown ist eng mit Parvati Patil befreundet. Beide sind im selben Jahrgang wie Harry Potter. Im vierten Band geht sie mit Seamus Finnigan zum Weihnachtsball.

Während des sechsten Schuljahres wird Lavender die erste Freundin von Ron. Er ist allerdings nicht wirklich in sie verliebt, sondern nur mit ihr zusammen, um Ginny etwas zu beweisen und Hermine eifersüchtig zu machen.

Ihre Beziehung scheitert an Lavenders Eifersucht. Dabei wird sie schwer verletzt und daraufhin von Fenrir Greyback gebissen.

Mittlerweile gab J. Rowling in einem Interview bekannt, dass Lavender gerettet werden konnte und nicht zu einem Werwolf wurde.

Die beiden muggelstämmigen Brüder Colin und Dennis Creevey sind ein bzw. Draco Malfoy nutzt diesen Umstand weidlich aus, um Harry zu ärgern.

In seinem ersten Harrys zweitem Schuljahr fällt Colin einem Basilisken zum Opfer und wird versteinert. Er wird durch einen Alraunen -Trank gerettet.

Am Ende des siebten Bandes fällt Colin Creevey in der Schlacht um Hogwarts, an der er unerlaubt teilgenommen hat, nachdem er sich nach seiner Evakuierung aus Hogwarts heimlich zurückschlich.

Seamus Finnigan ist der beste Freund von Dean Thomas. Der rotblonde Junge ist irischer Abstammung. Sein Vater ist ein Muggel, seine Mutter eine Hexe.

Für seinen Vater war die Erkenntnis mit einer Hexe verheiratet zu sein, laut Aussage von Seamus, ein ziemlicher Schock.

Im siebten Band nimmt er auch an der Schlacht um Hogwarts teil. Er ist der Stadionsprecher bei allen Quidditchspielen während seiner Schulzeit. Im siebten Band betreibt Lee im Untergrund einen Piratensender namens Potterwatch , worin er das von den Todessern kontrollierte Ministerium und Voldemort kritisiert.

Juli wird als etwas dicklicher, ungeschickter und sehr vergesslicher Schüler beschrieben. Seine schulischen Leistungen sind eher schlecht, ausgenommen im Fach Kräuterkunde.

Mungo Hospital betreut werden. Nevilles Charakter erfährt im Verlauf der Geschichte die wohl drastischste Entwicklung. Mit wachsendem Selbstbewusstsein, was auch auf Harrys und Hermines Einfluss zurückzuführen ist, werden seine schulischen Leistungen besser.

Im siebten Jahr ist Neville neben Seamus der einzige der fünf männlichen Gryffindors ihres Jahrgangs, der nach Hogwarts zurückkehrt und sich dem neuen Regime der Carrows stellt.

An oafish giant who works as a groundskeeper at Hogwarts. Rubeus Hagrid is a well-meaning creature with more kindness than brains.

He cares deeply for Harry, as evidenced by the tears he sheds upon having to leave the infant Harry with the Dursleys.

His fondness for animals is endearing, even if it gets him into trouble as when he tries raising a dragon at home.

Hagrid symbolizes the importance of generosity and human warmth in a world menaced by conniving villains.

The kind, wise head of Hogwarts. Though he is a famous wizard, Dumbledore is as humble and adorable as his name suggests.

While other school officials, such as Professor McGonagall, are obsessed with the rules, Dumbledore respects them as his warnings against entering the Forbidden Forest remind us but does not exaggerate their importance.

A great wizard gone bad. He makes fun of the poorer Ron Weasley and advises Harry to choose his friends more carefully. As the story progresses, Malfoy becomes more and more inimical to Harry and his friends, and there is a hint that he may grow up to become another Voldemort.

The head of Gryffindor House at Hogwarts and a high-ranking woman in the wizard world. Minerva McGonagall is fair but extremely stern and severe in her punishments.

Her devotion to the letter of the law is impressive but a bit cold, and we constantly feel that she could never become a warm and wise figure like Dumbledore.

Rowling named her after a notoriously bad nineteenth-century Scottish poet named William McGonagall who was nevertheless highly confident of his own talents.

A professor of Potions at Hogwarts. Severus Snape dislikes Harry and appears to be an evil man for most of the story. His name associates him not only with unfair snap judgments of others but also with his violent intentions to snap the bones of his enemies.

Charlie Weasley ist drei Jahre älter als Percy. The spell fails because Harry, not Voldemort, had become the Elder Wand's Dragonball Z Battle Of Gods Deutsch Stream master and the wand could not harm its own master. Archived from the original on 2 March When Pettigrew Sherlock Holmes 1, an innocent Sirius becomes a hunted fugitive once again. On the other hand, he has received criticism. Harry Potter family tree. Die Weasleys wohnen im Fuchsbau. Er ist wie sein Vater Lucius davon überzeugt, dass nur reinblütige Zauberer das Recht haben, in Hogwarts ausgebildet zu werden. Dies ändert sich schlagartig am Anfang des fünften Bandesals sie als Squib und Schatz Im Silbersee Mitarbeiterin des Phönix-Ordens sowie heimliche Wächterin Harrys enttarnt wird. Because the paranoid Ministry suspects that Dumbledore is Tomorrow, When The War Began a Titanic Deutsch Ganzer Film army to overthrow them, Umbridge refuses to teach students real defensive magic. Harry Potter Charaktere - Harry Potter ist die erfolgreichste Buchreihe der Welt. Und mehrere Generationen wuchsen mit den Filmen auf. Wie gut kennst du die Harry Potter. Fred and George Weasley Harry Potter Ron Weasley, Harry Potter Pictures, Harry Potter I really hate Draco though Harry Potter Draco Malfoy, Harry Potter. Steckbriefe der Harry Potter Charaktere Harry Potter Name: Harry James Potter Alter: 17 Haus: Gryffindor Eltern: Lily Potter Harry Potter · Hermine Granger. Harry Potter Charaktere

Harry Potter Charaktere Navigationsmenü Video

TOP 10 der meist GEHASSTEN Harry Potter Charaktere 😠 Harry Potter Charaktere

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

3 thoughts on “Harry Potter Charaktere

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.